SPSS Kreuztabelle und Chi²-Test

SPSS Kreuztabelle und Chi²-Test

Beitragvon Krafti » Sa 15. Sep 2018, 02:28

Hallo zu später Stunde,

Es ist das erste Mal, dass mir google nicht (wirklich) weiterhelfen konnte. Nun versuche ich mein Glück hier.

Ich muss anhand eines Signifikanztests überprüfen, ob zwei Variablen miteinander zusammenhängen. Bei den Variablen handelt es sich um Aussagen mit drei-stufiger Zustimmungsskala (stimme zu / teilsTeils / stimme nicht zu). Es handelt sich um die Aussagen "Die deutsche Politik sollte mehr in Umweltschutz investieren." und "Jeder Bürger / Jede Bürgerin hat ihren Teil zur Umwelt beizutragen."

Chi-Quadrat-Tests
Wert df Asymptotische Signifikanz (zweiseitig)
Chi-Quadrat nach Pearson 11,982a 4 ,017
Likelihood-Quotient 13,084 4 ,011
Zusammenhang linear-mit-linear 2,240 1 ,134

Anzahl der gültigen Fälle 237

a 1 Zellen (11,1%) haben eine erwartete Häufigkeit kleiner 5. Die minimale erwartete Häufigkeit ist 4,73.

Kann ich das so überprüfen? Und wie interpretiere ich nun diese Werte (so, dass es dem Fachjargon adäquat ist)?

Vielen tausend Dank vorab. Ich hoffe, ich habe nichts vergessen und die Frage im richtigen Forum etc. gestellt.

Krafti
Krafti
Einmal-Poster
Einmal-Poster
 
Beiträge: 1
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 02:14
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: SPSS Kreuztabelle und Chi²-Test

Beitragvon PonderStibbons » Sa 15. Sep 2018, 10:10

Du würdest das ordinale Datenniveau besser ausnutzen, wenn Du eine Spearman-Rangkorrelation rechnest. Sofern Du die Hypothese einer monotonen Beziehung hast.

Mit freundlichen Grüßen

PonderStibbons
"Multiple exclamation marks are a sure sign of a diseased mind." (Terry Pratchett, 'Eric').
PonderStibbons
Foren-Unterstützer
Foren-Unterstützer
 
Beiträge: 7334
Registriert: Sa 4. Jun 2011, 15:04
Wohnort: Ruhrgebiet
Danke gegeben: 23
Danke bekommen: 1511 mal in 1498 Posts


Zurück zu Kreuztabellen & Chi²

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste