Konfidenzniveau 0,05? t-Test, p-Wert

Univariate Statistik.

Konfidenzniveau 0,05? t-Test, p-Wert

Beitragvon JaB123 » Fr 11. Jan 2019, 14:48

Hallo zusammen,

ich sitze an einer Studienarbeit und komme gerade nicht weiter.
Ich habe eine englische Studie, in der bei einem "two tail-unpaired t-test" (zweiseitigen ungepaarten t-Test?) ein Konfidenzniveau von 0,05 festgelegt wurde. Das ist schon Punkt 1 - müsste es nicht 0,95 sein..? Wieso nehmen die 0,05? Die Werte haben keine große Streuung, es geht um eine Skala von 0-10 mit ausschließlich ganzen Zahlen, Gelenkmaße, die auch recht limitiert sind und die Messung des Händedrucks. Also wenn man an die Gaussche Glocke denkt, sollte da meiner Meinung nach 0,95 stehen?
Was ist hier der zugehörige p-Wert für statistische Signifikanz? Und was müsste der t-Wert sein?
Anbei der Link zur Studie, nachzulesen unter 2.6 Data Analysis: https://pdfs.semanticscholar.org/669c/0 ... b5d356.pdf
Ich hoffe, es ist erlaubt, Links zu posten. Alles weitere einfach bei mir nachfragen, falls ihr noch Infos braucht.

Ich wäre sehr froh, wenn mir jemand helfen würde.

Vielen Dank

Janine
JaB123
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr 11. Jan 2019, 14:37
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Konfidenzniveau 0,05? t-Test, p-Wert

Beitragvon PonderStibbons » Fr 11. Jan 2019, 15:28

- müsste es nicht 0,95 sein..? Wieso nehmen die 0,05?

Der Auswuchs statistischer Halbbildung. Gemeint ist allem Anschein nach die Signifikanzschwelle.


O je. Man beachte das Logo oben rechts auf der ersten Seite und erspare sich weitere Lektüre,
vgl.
https://de.wikipedia.org/wiki/Scientifi ... Publishing
https://en.wikipedia.org/wiki/Scientifi ... Publishing

Mit freundlichen Grüßen

PonderStibbons
"Multiple exclamation marks are a sure sign of a diseased mind." (Terry Pratchett, 'Eric').
PonderStibbons
Foren-Unterstützer
Foren-Unterstützer
 
Beiträge: 7510
Registriert: Sa 4. Jun 2011, 15:04
Wohnort: Ruhrgebiet
Danke gegeben: 24
Danke bekommen: 1541 mal in 1528 Posts

Re: Konfidenzniveau 0,05? t-Test, p-Wert

Beitragvon JaB123 » Fr 11. Jan 2019, 20:16

Naja, das bestätigt dann den Gesamteindruch, den ich von der Studie hatte. Sowas zu wissen, ist im Hinblick auf die bald anstehende Bachelorarbeit mehr als sinnvoll, danke! Un erinnert mich daran, genauer hinzusehen.

Vielen Dank für deine schnelle Hilfe!

Viele Grüße
JaB123
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr 11. Jan 2019, 14:37
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post


Zurück zu Mittelwert, Standardabweichung & Co.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron