Univariate Varianzanalyse oder Varianzanalyse mit Mess-Wdh.

Alles zu (M)ANOVA, ALM...

Univariate Varianzanalyse oder Varianzanalyse mit Mess-Wdh.

Beitragvon ElenaH » Mi 12. Jun 2019, 13:59

Hallo,
ich habe in einer Studie 2 Gruppen (Placebo und Medikamentengruppe) und zwei unterschiedliche Messzeitpunkte, einmal vor und einmal nach Einnahme von Placebo bzw Medikament. Ich möchte dann vergleichen, inwieweit sich die Ergebnisse von Puls, Blutdruck und 2 psychologischen Tests nach Medikamenteneinnahme zwischen den Gruppen unterscheiden. Meine Betreuerin sagte mir ich sollte hierfür eine Varianzanalyse mit Messwiederholung durchführen, der Statistiker an der Uni meinte aber das wäre zu kompliziert, ich sollte lieber eine Univariate Varianzanalyse rechnen. Ist das sinnvoll? Wäre in der Univariaten Varianzanalyse der feste Faktor dann immer die Gruppe und die abhängige Variabel z.B. der Puls nach Medikamenteneinnahme? Muss ich irgendwo auch noch die Werte vor Medikamenteneinnahme als Faktor einbringen?
ElenaH
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 13:44
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Univariate Varianzanalyse oder Varianzanalyse mit Mess-W

Beitragvon PonderStibbons » Mi 12. Jun 2019, 14:54

Du solltest die Differenzwerte prae-post als abhängige Variable verwenden, die Vorher-Werte wegzuwerfen wäre extreme Informationsverschwendung.

Mit freundlichen Grüßen

PonderStibbons
"Multiple exclamation marks are a sure sign of a diseased mind." (Terry Pratchett, 'Eric').
PonderStibbons
Foren-Unterstützer
Foren-Unterstützer
 
Beiträge: 8054
Registriert: Sa 4. Jun 2011, 15:04
Wohnort: Ruhrgebiet
Danke gegeben: 25
Danke bekommen: 1651 mal in 1638 Posts

Re: Univariate Varianzanalyse oder Varianzanalyse mit Mess-W

Beitragvon ElenaH » Sa 15. Jun 2019, 13:48

Okay und wenn ich dann eine Varianzanalyse mit Messwiederholung rechne und ich ein signifikantes Ergebnis herausbekomme, ist dann bei 2 Gruppen ein post hoc Test nötig? SPSS zeigt mir dann immer an, dass kein post hoc Test durchgeführt wurde, da weniger als 3 Gruppen vorhanden sind.
ElenaH
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 13:44
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Univariate Varianzanalyse oder Varianzanalyse mit Mess-W

Beitragvon PonderStibbons » Sa 15. Jun 2019, 14:06

Was meinst Du mit post-hoc Test, was soll der vergleichen (testen)?

Mit freundlichen Grüßen

PonderStibbons
PonderStibbons
Foren-Unterstützer
Foren-Unterstützer
 
Beiträge: 8054
Registriert: Sa 4. Jun 2011, 15:04
Wohnort: Ruhrgebiet
Danke gegeben: 25
Danke bekommen: 1651 mal in 1638 Posts


Zurück zu Varianzanalysen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron