Wahl des richtigen Test bzw. welche Methode?

Fragen, die sich auf kein spezielles Verfahren beziehen.

Wahl des richtigen Test bzw. welche Methode?

Beitragvon Rbann » Mi 12. Jun 2019, 16:34

Hallo
Ich muss für eine Arbeit die Chlorophyll Gehalte verschiedener Sorten einer Pflanze vergleichen und soll schauen ob es sortenmäßige Unterschiede gibt.
Das große Problem ist aber, dass die einzelnen Stichprobenumfänge sehr sehr klein und auch unterschiedlich sind. Also alle zwischen 1 Stichprobe bis 3 Stichproben.
Wie sollte ich da als nächstes vorgehen? Bitte um Vorschläge...
Rbann
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 16:29
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Wahl des richtigen Test bzw. welche Methode?

Beitragvon bele » Mi 12. Jun 2019, 17:42

Vorschlag: Erstmal lesen, denken und dann neu schreiben: nutzung-des-forums-f44/das-musste-mal-gepostet-werden-t6682.html

Die Stichprobenumfänge sind also klein. Ist wenigstens die Zahl der Stichproben, also die Anzahl der Sorten, hoch? Gibt es vielleicht Vorwissen, dass man einbringen kann? Hat vielleicht schon mal früher jemand anderes bestimmt, wie so die Schwankungsbreite des Chlorophyllgehalts innerhalb einer Sorte üblicherweise ist?
----
`Oh, you can't help that,' said the Cat: `we're all mad here. I'm mad. You're mad.'
`How do you know I'm mad?' said Alice.
`You must be,' said the Cat, `or you wouldn't have come here.'
(Lewis Carol, Alice in Wonderland)
bele
Schlaflos in Seattle
Schlaflos in Seattle
 
Beiträge: 3508
Registriert: Do 2. Jun 2011, 23:16
Danke gegeben: 10
Danke bekommen: 721 mal in 711 Posts

Re: Wahl des richtigen Test bzw. welche Methode?

Beitragvon Rbann » Mi 12. Jun 2019, 18:09

bele hat geschrieben:Vorschlag: Erstmal lesen, denken und dann neu schreiben: nutzung-des-forums-f44/das-musste-mal-gepostet-werden-t6682.html

Die Stichprobenumfänge sind also klein. Ist wenigstens die Zahl der Stichproben, also die Anzahl der Sorten, hoch? Gibt es vielleicht Vorwissen, dass man einbringen kann? Hat vielleicht schon mal früher jemand anderes bestimmt, wie so die Schwankungsbreite des Chlorophyllgehalts innerhalb einer Sorte üblicherweise ist?


Sorry bin neu hier, dass nächste mal weiß ich es.

Es sind insgesamt einmal 6 und einmal 7 Stichproben bei den 6 Stichproben schwankt der Strichprobenumfang zwischen 1-3 und bei den 7 Stichproben ist der Stichprobenumfang immer 1.
Vorwissen dahingehend ist nicht wirklich vorhanden, da es eigentlich schlecht mit anderen Messungen zu vergleichen ist.
Rbann
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 16:29
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Wahl des richtigen Test bzw. welche Methode?

Beitragvon bele » Mi 12. Jun 2019, 18:28

Für 7x eine Beobachtung habe ich keine Idee. Bei den 6 Sorten müsste man eine ziemlich aus der Luft gegriffene Normalverteilungsannahme machen und könnte dann eine Varianzanalyse/ANOVA versuchen, die aber nur bei heftigen Unterschieden signifikant werden kann.

Vor allem muss man daraus Schlüsse für die nächste Versuchsplanung ziehen.

Sorry,
Bernhard
----
`Oh, you can't help that,' said the Cat: `we're all mad here. I'm mad. You're mad.'
`How do you know I'm mad?' said Alice.
`You must be,' said the Cat, `or you wouldn't have come here.'
(Lewis Carol, Alice in Wonderland)
bele
Schlaflos in Seattle
Schlaflos in Seattle
 
Beiträge: 3508
Registriert: Do 2. Jun 2011, 23:16
Danke gegeben: 10
Danke bekommen: 721 mal in 711 Posts

Re: Wahl des richtigen Test bzw. welche Methode?

Beitragvon Rbann » Mi 12. Jun 2019, 18:33

OK Danke
Rbann
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 16:29
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post


Zurück zu Allgemeine Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron