Offset-Variable bei Poisson-Regression

Alle Verfahren der Regressionanalyse.

Offset-Variable bei Poisson-Regression

Beitragvon LasApf » Do 15. Aug 2019, 13:29

Liebes Forum,

für meine Studie versuche ich mich gerade an einer Zeitreihenanalyse bzw einer interrupted time series analysis. Dabei orientiere ich mich an dem Tutorial-Paper "Interrupted time series regression for the evaluation of public health interventions: a tutorial“ von Bernal, Cummins & Gasparrini (2017). Dort wird anhand eines Beispiels erklärt, wie man am besten bei der Analyse von Zeitreihendaten vorgeht.
Da es sich bei den Daten um count data handelt, wird eine Poisson-Regression gerechnet.

An sich finde ich das Vorgehen sehr gut nachvollziehbar, aber einen Schritt kann ich nicht ganz nachvollziehen:

"Furthermore, the age-standardized population (in person-years) was included as an offset variable to convert the outcome into a rate and adjust for any potential changes in the population over time (though this is not essential if the population is relatively stable over time, as in this case).”

Was hat es mit einer offset Variable bei der Poisson-Regression auf sich und wann ist sie relevant?

In meiner Studie untersuche ich, wie sich eine Gesetzesänderung auf die Verbrechensrate in einem Land auswirkt. Dabei habe ich über einen gewissen Zeitraum entweder die absolute Verbrechensanzahl pro Jahr oder eben die Verbrechensrate pro Millionen Population (pmp) pro Jahr.
Da ich die Gesetzesänderung in verschiedenen Ländern vergleichen möchte dachte ich, es wäre sinnvoller als abhängige Variable die Rate pmp zu nehmen, aber müsste ich dafür die absolute Verbrechnszahl mit einer Offset Variable umwandeln?

Oder bringe ich da gerade zwei Arten von Raten durcheinander?

Ich hoffe, meine Frage ist verständlich.
LasApf
Beobachter
Beobachter
 
Beiträge: 17
Registriert: Di 25. Apr 2017, 17:16
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Zurück zu Regressionanalyse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste