Faktorenanalyse und Hypothesen

Faktorenanalyse und Hypothesen

Beitragvon Dare117 » So 6. Sep 2020, 11:12

Schönen Sonntag,

ich zerbreche mir gerade den Kopf und wollte euch um eure Hilfe bitten. Es geht darum, dass ich die Hypothese aufstelle, dass Entscheidungsmöglichkeiten von SchülerInnen (Lerntempo, Lernüberprüfung etc.) in einem Zusammenhang mit dem Klassenklima (Wohlbefinden, Humor, Weniger Unterrichtsstörungen etc.). Nun habe ich 10 Fragen zu den Entscheidungsmöglichkeiten und wollte diese auf einen Faktor reduzieren. Die Faktorenanalyse spuckt mir aus, dass 2 Faktoren möglich wären. 5 Items scheiden durch zu geringe Korrelation aus und 4 Fragen wären ein neuer Faktor und eine weitere Frage wäre alleine, diese würde ich allerdings, da sie thematisch dazu passt, zu den anderen 4 Fragen hinzufügen und daraus ergibt sich ein einziger neuer Faktor der Entscheidungsmöglichkeiten. Ist das so möglich oder müssen immer mehr als ein Faktor durch eine Faktorenanalyse entstehen? Bei der Faktorenanalyse zum Klassenklima ergeben sich 3 Faktoren. Muss ich in dem Fall bei meiner Hypothesenuntersuchung die Entscheidungsmöglichkeiten jeweils mit den 3 Faktoren des Klassenklimas korrelieren?

Vielen Dank für eure Antworten und ich hoffe meine Frage ist verständlich.
LG
Dare117
Einmal-Poster
Einmal-Poster
 
Beiträge: 1
Registriert: So 6. Sep 2020, 11:01
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Faktorenanalyse und Hypothesen

Beitragvon PonderStibbons » So 6. Sep 2020, 12:19

Wie viele Probanden nahmen teil und wie wurde die Faktorenanalyse konkret durchgeführt (bitte zumindest die 5 zentralen Schritte benennen)?

Mit freundlichen Grüßen

PonderStibbons
PonderStibbons
Foren-Unterstützer
Foren-Unterstützer
 
Beiträge: 9755
Registriert: Sa 4. Jun 2011, 15:04
Wohnort: Ruhrgebiet
Danke gegeben: 37
Danke bekommen: 2071 mal in 2058 Posts

Re: Faktorenanalyse und Hypothesen

Beitragvon bele » So 6. Sep 2020, 13:00

Dare117 hat geschrieben:diese würde ich allerdings, da sie thematisch dazu passt, zu den anderen 4 Fragen hinzufügen


Musst Du im Einzelfall entscheiden. Stellt sich aber die Frage, warum Du die Faktorenanalyse rechnest, wenn Du das Ergebnis dann nicht ernst nimmst. Das Item scheint Dir dazu zu passen, dem Antowrtverhalten zufolge passt sie eher nicht dazu.

ergibt sich ein einziger neuer Faktor der Entscheidungsmöglichkeiten. Ist das so möglich oder müssen immer mehr als ein Faktor durch eine Faktorenanalyse entstehen?


Nein, es ist völlig in Ordnung, einen einzelnen Faktor gut zu beschreiben.

Bei der Faktorenanalyse zum Klassenklima ergeben sich 3 Faktoren. Muss ich in dem Fall bei meiner Hypothesenuntersuchung die Entscheidungsmöglichkeiten jeweils mit den 3 Faktoren des Klassenklimas korrelieren?


Wenn es Deine Aufgabenstellung ist, irgendwelche Zusammenhänge zu finden, dann ja. Wenn Du gezielt nach bestimmten Zusammenhängen suchst, darfst Du auch vorher schauen, welcher der Faktoren Deiner Fragestellung am besten entspricht.

LG,
Bernhard
----
`Oh, you can't help that,' said the Cat: `we're all mad here. I'm mad. You're mad.'
`How do you know I'm mad?' said Alice.
`You must be,' said the Cat, `or you wouldn't have come here.'
(Lewis Carol, Alice in Wonderland)
bele
Schlaflos in Seattle
Schlaflos in Seattle
 
Beiträge: 4503
Registriert: Do 2. Jun 2011, 23:16
Danke gegeben: 10
Danke bekommen: 989 mal in 978 Posts

Re: Faktorenanalyse und Hypothesen

Beitragvon strukturmarionette » Mo 7. Sep 2020, 07:27

Hi,

Wie viele Entscheidungsmöglichkeitendimensionen und welche für die 10 Items hast du, woher stammen die Items und wie lauten die Antwortkategorien?

Gruß
S.
strukturmarionette
Schlaflos in Seattle
Schlaflos in Seattle
 
Beiträge: 4161
Registriert: Fr 17. Jun 2011, 22:15
Danke gegeben: 31
Danke bekommen: 557 mal in 554 Posts


Zurück zu Faktorenanalyse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron