ERklärung Formel Alpha

ERklärung Formel Alpha

Beitragvon Lasek » Fr 11. Nov 2016, 21:54

Hallo,

die Varianz-basierte Formel für Cronbachs Alpha kann ich mir (fast) komplett herleiten, aber woher kommt bzw. wozu dient die Multiplikation mit k/k-1 Items?

https://de.wikipedia.org/wiki/Cronbachs_Alpha

Kann mir das jemand erklären?

LG Nina
Lasek
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 9
Registriert: So 14. Sep 2014, 15:28
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: ERklärung Formel Alpha

Beitragvon Lasek » Fr 11. Nov 2016, 21:55

...n/n-1 Items, laut der in der Pedia wiedergegebenen Variante.
Lasek
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 9
Registriert: So 14. Sep 2014, 15:28
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: ERklärung Formel Alpha

Beitragvon strukturmarionette » Sa 12. Nov 2016, 00:43

Hi,

viel zunächst im Orig nachlesen und dann das Pedium korrigieren

Cronbach, LJ (1951).
Coefficient alpha and the internal structure of tests. Psychometrica, 16, 297 – 334.

Gruß
S.
strukturmarionette
Schlaflos in Seattle
Schlaflos in Seattle
 
Beiträge: 2407
Registriert: Fr 17. Jun 2011, 22:15
Danke gegeben: 28
Danke bekommen: 346 mal in 343 Posts

Re: ERklärung Formel Alpha

Beitragvon Lasek » Sa 12. Nov 2016, 10:42

Hallo S.

Danke für Deine Aufforderung nachzulesen! aber ich habe nicht nur Cronbach's Artikel gelesen sondern auch einige andere... Ich verstehe trotzdem nicht, warum der zweite Teil der Formel mit n/n-1 mutlipliziert wird. Falls Du es weisst, wäre es toll, wenn Du mir weiterhilfs - wenn nicht, nochmal besten Dank, ich verstehe, dass du das alles weisst und gerne TeilnehmerInne spüren lassen willst, dass sie erstmal selber lesen/versthen/sich bemühen sollen. Aber ich komme damit jetzt nicht so wirklich weiter...

Lg ELmar
Lasek
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 9
Registriert: So 14. Sep 2014, 15:28
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post


Zurück zu Reliabilitätsanalyse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste