Validierung eines Fragebogens

Forum für die individuelle Suche nach (bezahlter) statistischer Hilfe für Haus-, Diplom- oder andere wichtige Arbeiten.

Re: Validierung eines Fragebogens

Beitragvon Leni_muc » So 8. Jan 2017, 01:21

Hi Strukturmarionette

Wenn du theoretisch drei Skalen hast wie Du im Eingangspost schreibst, dann kannst Du doch alle drei jeweils getrennt untersuchen.
Dann geht es je Skala und je EFA um den ersten extrahierten Faktor. Der muss akzeptabel gut sein und darauf müssen die Items akzeptabel gut laden.


Okay, das bedeutet ich würde nur die Items nehmen, die bspw. bei der EFa zu Skala 2 dem ersten Faktor zugeordnet werden und dafür die Reliabillität prüfen die Items, die auf andere Faktoren der Skala laden schließe ich wieder aus?

Entschuldige, der Begriff Subskala war evtl. verwirrend - ich hatte angenommen man würde sich jetzt die 1-3 Faktoren je Skala ansehen und als untergeordnete Faktoren der Skala 1 /2 / 3 sehen... aber das war wohl ein Missverständnis?

Die Skalen stehen je für eine Kompetenz, die man laut Theorie für offene Organisationen (also im Zuge der Digitalisierung etc.) benötigt.

Würdest du anschließend noch eine CFA mit Amos machen, oder wie würdest du weiter vorgehen?

Viele Grüße

Leni
Leni_muc
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 16:57
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Validierung eines Fragebogens

Beitragvon strukturmarionette » Mo 9. Jan 2017, 19:54

Hi,

Die Skalen stehen je für eine Kompetenz, die man laut Theorie für offene Organisationen (also im Zuge der Digitalisierung etc.) benötigt.

- Die Orientierung erfolgt auf der Grundlage Deiner Theorie dazu - für die Skalenkonstruktion / Itemtauglichkeit
- Daraus ist bspw abzuleitien, ob die Skala insgesamt drei voneinander unabhängige Konstrukte misst (messen kann) oder ob es sich um ein mehrdmensionales zu operationalisierendes Konstrukt handelt.
- Wenn zweitgenanntes der Fall ist, bietet die EFA einige Möglichkeiten des Ausprobierens mehr (bspw Rotationen u.a.)

Würdest du anschließend noch eine CFA mit Amos machen, oder wie würdest du weiter vorgehen?

- Das kommt darauf an um was geht bzw wer die Abnehmerschaft der Items sind.
- CFA ist aber im Allgemeinen ein finaler Schlusspunkt, wenn alles andere passt.

Gruß
S.
strukturmarionette
Schlaflos in Seattle
Schlaflos in Seattle
 
Beiträge: 2616
Registriert: Fr 17. Jun 2011, 22:15
Danke gegeben: 29
Danke bekommen: 367 mal in 364 Posts

Vorherige

Zurück zu Beratung (Suche)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste