Mediatoranalyse

Alle Verfahren der Regressionanalyse.

Mediatoranalyse

Beitragvon SI2519 » Do 11. Okt 2018, 10:50

Hallo,

ich habe eine Frage zur Mediatoranalyse.
Ich habe einen signifikanten Pfad a (zwischen uV und Mediator) und einen signifikanten Pfad b (zw. Mediator und aV).
Allerdings liegt bei mir kein signifikanter Zusammenhang zwischen der Variable uV und der Variable aV vor. (Laut Baron muss dieser Pfad auch signifikant sein.)
Nun habe ich jedoch auch Erklärungen gesehen, bei denen dies nicht vorausgesetzt wurde...
Mein Pfad c (zwischen uV und aV) ist kleiner als c´(der Pfad zwischen uV und aV unter Einfluss des Mediators) und die Konfidenzintervalle umschließen alle den Wert Null nicht.
Laut Baron müsste ich die Mediation dennoch ablehnen, laut anderen Quellen, kann ich trotzdem einen Mediatoreffekt annehmen...
Kann mir vielleicht jemand helfen?

Vielen Dank!
SI2519
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 17:19
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Mediatoranalyse

Beitragvon strukturmarionette » Do 11. Okt 2018, 16:32

Hi,

- ohne UV-AV Zusammenhang stellt sich eine Frage nach Mediation nicht.

Gruß
S.
strukturmarionette
Schlaflos in Seattle
Schlaflos in Seattle
 
Beiträge: 3250
Registriert: Fr 17. Jun 2011, 22:15
Danke gegeben: 31
Danke bekommen: 432 mal in 429 Posts

Re: Mediatoranalyse

Beitragvon SI2519 » Do 11. Okt 2018, 18:27

Alles klar!

Vielen Dank für die Antwort :)

Liebe Grüße
SI2519
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 17:19
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Mediatoranalyse

Beitragvon forenthomas » Fr 19. Okt 2018, 21:55

Hallo,

strukturmarionette hat geschrieben:ohne UV-AV Zusammenhang stellt sich eine Frage nach Mediation nicht.


sorry, aber das stimmt so leider nicht. Angenommen wir haben eine UV, die über zwei Mediatoren auf eine AV wirkt. Dann kann es sehr wohl sein, dass ein indirekter Pfad positiv wirkt und der andere negativ. Somit ist es auch möglich, dass sich beide Effekte aufheben und wir zwar keinen totalen Effekt, wohl aber eine Mediation haben. Auch Baron, von dem die Idee ja stammt, hat sich mittlerweile davon verabschiedet und insbesondere Hayes hat dargelegt, das der Ansatz falsch ist.

Gruß, Thomas
forenthomas
Power-User
Power-User
 
Beiträge: 61
Registriert: Mi 3. Aug 2016, 18:52
Danke gegeben: 6
Danke bekommen: 5 mal in 5 Posts

Re: Mediatoranalyse

Beitragvon strukturmarionette » So 21. Okt 2018, 16:37

Hi,

- gewiss lässt sich 'statistisch vieles zaubern'.
- nur ist die fachliche Basis dann keine Mediatorhypohese mehr.
-> eine Arbeitshypothese (-modellhypothese) wäre zunächst zu formulieren.

Gruß
S.
strukturmarionette
Schlaflos in Seattle
Schlaflos in Seattle
 
Beiträge: 3250
Registriert: Fr 17. Jun 2011, 22:15
Danke gegeben: 31
Danke bekommen: 432 mal in 429 Posts


Zurück zu Regressionanalyse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron