Stichprobenumfangsplanung Mehrebenenanalyse (+ Zusatz)

Alle Verfahren der Regressionanalyse.

Stichprobenumfangsplanung Mehrebenenanalyse (+ Zusatz)

Beitragvon xoNox » Di 4. Dez 2018, 17:54

Guten Tag,

erfasst wird die Leistung von X personen über 20 Messzeitpunkte. Zu jedem Messzeitpunkt liegen wiederum die Antworten auf 60 Items vor, die entweder 'richtig' oder 'falsch' beantwortet wurden. Ich bin daran interessiert, ob die Leistung (Anzahl der richtig beantworteten Items pro Messzeitpunkt) in Abhängigkeit von einer Persönlichkeitseigenschaft unterschiedlich abfällt.

Im Sinne einer Mehrebenenanalyse:
Variiert der Zusammenhang zwischen Level 1-Prädiktor (Messzeitpunkt) und Kriterium (Leistung) in Abhängigkeit von einem Level 2-Prädiktor (Persönlichkeitseigenschaft).

A) Ist die Mehrebenenanalyse zur Untersuchung dieser Fragestellung überhaupt geeignet (auch wenn der Leistungsabfall nicht linear (jedoch stetig) ist)?
B) Falls ja, wie würde ich an eine Stichprobenumfangsplanung herangehen? GPower etc. scheinen nicht dazu in der Lage zu sein.


Vielen Dank im Voraus! Und bitte zögern Sie nicht mit Nachfragen, falls ich Dinge unzureichend beschrieben habe.

Mit freundlichen Grüßen
xoNox
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 4
Registriert: Di 4. Dez 2018, 17:35
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Stichprobenumfangsplanung Mehrebenenanalyse (+ Zusatz)

Beitragvon PonderStibbons » Di 4. Dez 2018, 18:18

Vielleicht bekommt g*power das hin, wenn Du es als Messwiederholungs-Varianzanalyse analysierst
(zusätzlich mit Persönlichkeitsvariable und Wechselwirkung Persönlichkeitsvariable*Messwiederholungsfaktor).

Mit freundlichen Grüßen

PonderStibbons
"Multiple exclamation marks are a sure sign of a diseased mind." (Terry Pratchett, 'Eric').
PonderStibbons
Foren-Unterstützer
Foren-Unterstützer
 
Beiträge: 7381
Registriert: Sa 4. Jun 2011, 15:04
Wohnort: Ruhrgebiet
Danke gegeben: 23
Danke bekommen: 1523 mal in 1510 Posts

Re: Stichprobenumfangsplanung Mehrebenenanalyse (+ Zusatz)

Beitragvon strukturmarionette » Di 4. Dez 2018, 20:00

Hi,

welches Skalenniveau hat die Persönlichkeitseigenschaft? (auch: Codierung?)

Gruß
S.
strukturmarionette
Schlaflos in Seattle
Schlaflos in Seattle
 
Beiträge: 3327
Registriert: Fr 17. Jun 2011, 22:15
Danke gegeben: 31
Danke bekommen: 450 mal in 447 Posts

Re: Stichprobenumfangsplanung Mehrebenenanalyse (+ Zusatz)

Beitragvon xoNox » Di 4. Dez 2018, 20:39

PonderStibbons hat geschrieben:Vielleicht bekommt g*power das hin, wenn Du es als Messwiederholungs-Varianzanalyse analysierst
(zusätzlich mit Persönlichkeitsvariable und Wechselwirkung Persönlichkeitsvariable*Messwiederholungsfaktor).

Mit freundlichen Grüßen

PonderStibbons


Vielen Dank. Wovon wäre dieses "Vielleicht" denn abhängig?

strukturmarionette hat geschrieben:Hi,

welches Skalenniveau hat die Persönlichkeitseigenschaft? (auch: Codierung?)

Gruß
S.


Oh, ich habe tatsächlich vergessen, es anzumerken. Es handelt sich um 6-stufige Items vom Likert-Typ. Soweit ich weiß, wird die von mir genutzte Skala trotz dieses kategorialen Antwortformats gewöhnlich als intervallskaliert behandelt - wie es wohl mit vielen Likert-Skalen getan wird.
xoNox
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 4
Registriert: Di 4. Dez 2018, 17:35
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Stichprobenumfangsplanung Mehrebenenanalyse (+ Zusatz)

Beitragvon PonderStibbons » Di 4. Dez 2018, 22:48

Vielen Dank. Wovon wäre dieses "Vielleicht" denn abhängig?

Von den Möglichkeiten von G*power. Ich habe nicht alle Modelle präsent, die durch das Programm abgedeckt werden.

Oh, ich habe tatsächlich vergessen, es anzumerken. Es handelt sich um 6-stufige Items vom Likert-Typ. Soweit ich weiß, wird die von mir genutzte Skala trotz dieses kategorialen Antwortformats gewöhnlich als intervallskaliert behandelt - wie es wohl mit vielen Likert-Skalen getan wird.

Da verwechelst Du Likert-Skala (aus mehreren Items bestehend; der Summenscore wird häufig als intervallskaliert behandelt) mit Likert-Item (ordinalskaliert). nutzung-des-forums-f44/likertskalen-und-anderes-t9192.html

Mit freundlichen Grüßen

PonderStibbons
PonderStibbons
Foren-Unterstützer
Foren-Unterstützer
 
Beiträge: 7381
Registriert: Sa 4. Jun 2011, 15:04
Wohnort: Ruhrgebiet
Danke gegeben: 23
Danke bekommen: 1523 mal in 1510 Posts

Re: Stichprobenumfangsplanung Mehrebenenanalyse (+ Zusatz)

Beitragvon xoNox » Di 4. Dez 2018, 23:30

PonderStibbons hat geschrieben:
Vielen Dank. Wovon wäre dieses "Vielleicht" denn abhängig?

Von den Möglichkeiten von G*power. Ich habe nicht alle Modelle präsent, die durch das Programm abgedeckt werden.

Oh, ich habe tatsächlich vergessen, es anzumerken. Es handelt sich um 6-stufige Items vom Likert-Typ. Soweit ich weiß, wird die von mir genutzte Skala trotz dieses kategorialen Antwortformats gewöhnlich als intervallskaliert behandelt - wie es wohl mit vielen Likert-Skalen getan wird.

Da verwechelst Du Likert-Skala (aus mehreren Items bestehend; der Summenscore wird häufig als intervallskaliert behandelt) mit Likert-Item (ordinalskaliert). nutzung-des-forums-f44/likertskalen-und-anderes-t9192.html

Mit freundlichen Grüßen

PonderStibbons


Danke nochmals, dann werde ich mich weiter mit GPower auseinandersetzen.
Ich sehe nicht, wo ich Likert-Skala und Likert-Item verwechselt habe... selbst eine Likert-Skala ist nicht kontinuierlich. Möglicherweise habe ich mich nicht korrekt ausgedrückt. Ich bin mir aber des Unterschieds bewusst.
xoNox
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 4
Registriert: Di 4. Dez 2018, 17:35
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Stichprobenumfangsplanung Mehrebenenanalyse (+ Zusatz)

Beitragvon PonderStibbons » Mi 5. Dez 2018, 00:16

Ach so, ok.
"Multiple exclamation marks are a sure sign of a diseased mind." (Terry Pratchett, 'Eric').
PonderStibbons
Foren-Unterstützer
Foren-Unterstützer
 
Beiträge: 7381
Registriert: Sa 4. Jun 2011, 15:04
Wohnort: Ruhrgebiet
Danke gegeben: 23
Danke bekommen: 1523 mal in 1510 Posts

Re: Stichprobenumfangsplanung Mehrebenenanalyse (+ Zusatz)

Beitragvon strukturmarionette » Mi 5. Dez 2018, 01:28

Hi,

MLM geht bei intervallskalierter Persönlichkeitsausprägung nicht. Das oberste Level muss kategorial sein.

Gruß
S.
strukturmarionette
Schlaflos in Seattle
Schlaflos in Seattle
 
Beiträge: 3327
Registriert: Fr 17. Jun 2011, 22:15
Danke gegeben: 31
Danke bekommen: 450 mal in 447 Posts

Re: Stichprobenumfangsplanung Mehrebenenanalyse (+ Zusatz)

Beitragvon xoNox » Mi 5. Dez 2018, 14:01

strukturmarionette hat geschrieben:Hi,

MLM geht bei intervallskalierter Persönlichkeitsausprägung nicht. Das oberste Level muss kategorial sein.

Gruß
S.


Vielen Dank für die Antwort.

Eine Unklarheit:
Als ich über Mehrebenenanalysen gelernt habe, haben wir folgendes Beispiel betrachtet:
"Fällt der Zusammenhang zwischen Klarheit über eigene Gefühle und Lebenszufriedenheit in Abhängigkeit vom Bruttoinlandsprodukt anders aus?"

Somit wäre dieses Beispiel dann also auch nicht per Mehrebenenanalyse untersuchbar, da das BIP kontinuierlich ist?

Hätten Sie einen Vorschlag bezüglich eines nutzbaren Verfahrens?


Mit freundlichen Grüßen
xoNox
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 4
Registriert: Di 4. Dez 2018, 17:35
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Stichprobenumfangsplanung Mehrebenenanalyse (+ Zusatz)

Beitragvon strukturmarionette » Mi 5. Dez 2018, 15:58

Hi,

du kannst MLM machen m.E. bei:
- Ebene-3: Leistung
- Ebene-2: Messzeitpunkte
- Ebene-3: Persönlichkeit (wenn kategorial, was wohl auch der Fall ist)
( und großen Stichproben )

Gruß
S.
strukturmarionette
Schlaflos in Seattle
Schlaflos in Seattle
 
Beiträge: 3327
Registriert: Fr 17. Jun 2011, 22:15
Danke gegeben: 31
Danke bekommen: 450 mal in 447 Posts


Zurück zu Regressionanalyse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast