Auswertung Abschlussarbeit --> Gemischte lineare Modelle?

Distanzmaße, Diskriminanzanalyse, graphische Analysen etc.

Auswertung Abschlussarbeit --> Gemischte lineare Modelle?

Beitragvon Blueberry173 » Sa 25. Mai 2019, 10:35

Hallo zusammen,

ich habe jetzt schon einige Bücher durchwälzt und komme einfach nicht weiter. Deshalb hoffe ich hier auf Hilfe ;)

Ich habe mit der Planung meiner Abschlussarbeit begonnen: Und zwar werde ich in einer psychotraumatischen Klinik erheben. Die Patienten füllen über 7 Tage hinweg ein Tagebuch aus. Abends wird das Ausmaß der Gedankenunterdrückung am Tage gemessen. Morgens Variablen zur Schlafqualität und zum Traumerleben. Die Hypothese ist, dass das ein höheres Ausmaß der Gedankenunterdrückung am Tage zu einer schlechteren Schlafqualität / negativeren Traumerleben in der Nacht führt.

Meine Betreuerin hat angedacht, die Tagebücher mittels Gemischter linearer Modelle auszuwerten. Was uns irgendwie nicht klar geworden ist: Was genau ist der Unterschied zwischen festen und zufälligen Effekten? Vielleicht hat auch jemand eine Literaturempfehlung.
Ansonsten wäre ich auch offen für weitere Auswertungsvorschläge.

Danke im Voraus und liebe Grüße!
Blueberry173
Einmal-Poster
Einmal-Poster
 
Beiträge: 1
Registriert: Sa 25. Mai 2019, 10:21
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Zurück zu weitere Verfahren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 0 Gäste

cron