Variablen zu Kategorien zusammenfassen

Fragen, die sich auf kein spezielles Verfahren beziehen.

Variablen zu Kategorien zusammenfassen

Beitragvon Monsoon » Mo 17. Jun 2019, 19:51

Variablen zu Kategorien zusammenfassen

Beitragvon Monsoon » So 16. Jun 2019, 17:45
Hallo,

ich schreibe eine Arbeit über Emotionen mit der Fragestellung, ob sich bestimmte nonverbale Ausdrücke wie Mimiken und Gestiken bestimmten Emotionskategorien zuordnen lassen.
Nun habe ich eine Datei mit über 900 Variablen.
Diese setzen sich aus den beobachteten Mimiken und Gestiken zusammen.
Eine Variable kann eine Bezeichnung haben wie z.B. "18" oder "m93" oder auch eine zusammengesetzte Bezeichnung wie "18_m93".
Zusätzlich habe ich 4 Bedingungen, in denen diese Variablen beobachtet worden sind, was in die Variablenbezeichnung einfließt (B_A; B_S; M_A oder M_S).
Die komplette Variablenbezeichnung lautet daher dann entweder beispielsweise "B_A_18", "B_A_m93", "B_A_18_m93" oder "B_S_18_m93" etc.

Nun können die einzelnen Variablen wie 18, m93 etc. entweder genau einer Emotionskategorie zugeordnet sein oder zwar nicht eindeutig festgelegt, aber innerhalb eines Events (z.B. 18_m93) einer Emotionskategorie zuordbar sein bzw. manche Bestandteile können "ignoriert" werden.
Also z.B. ist m93 immer, egal was noch innerhalb eines Events stattfindet bzw. welche anderen Bestandteile die Variable hat, Triumph zuzuordnen.
Dagegen wäre "18" hier "egal"/nicht festgelegt, aber in der Kombination ist "18_m93" immer die Kategorie "Triumph".
Außerdem kann noch eine "Blende" von Emotionskategorien stattfinden:
In dem Event/der Variable "6_12_m93" wären die "6" und "12" der Emotionskategorie "Freude" zuordbar, aber "m93" ist wiederum Triumph.
In welcher Bedingung die Variablen stehen, hat auf die Bildung der Emotionskategorie keinen Einfluss.
So ist es z.B. egal, ob es "B_S_6_12_m93" heißt oder "M_S_6_12_m93", das Event ist hier immer sowohl der Emotionskategorie Freude als auch Triumph zuzuordnen.

Nun frage ich mich, wie ich den Variablen die Emotionskategorien am effizientesten und zeitsparendsten zuordnen kann bzw. wie überhaupt, da mein Statistikunterricht leider schon eine ganze Weile her ist.

Muss ich also meine 900 Variablen per Hand den Emotionskategorien zuordnen und wenn ja, über welches Menü kann ich das machen?
Oder gibt es einen schnelleren Weg?

Am Ende sollen Summenwerte gebildet und Mittelwertsvergleiche gemacht werden und geschaut werden, ob in den Bedingungen die (insgesamt 5) Emotionskategorien unterschiedlich oft auftauchen und signifikant werden.

Hat jemand eine Idee, wie ich am besten vorgehen kann?
Kann ich das vielleicht irgendwie über die Wertelabel machen?
Eine Möglichkeit wäre vielleicht auch, Summenwerte zu bilden, indem ich eine neue Variable über Transformieren --> Variable berechnen -->Zielvariable; SUM(...;...) bilde.
Aber das ist sehr unübersichtsichtlich und ich müsste vermutlich für alle Emotionakategorien die über 900 Variablen mehrmals durchgehen...Da ist das Risiko sehr hoch, dass sich Schusselfehler einschleichen.
Deshalb: Gibt es einen anderen, schnelleren Weg?

Beste Grüße
Monsoon
Monsoon
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr 29. Jul 2016, 19:40
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Zurück zu Allgemeine Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste