Auswertung korrekt?

Univariate Statistik.

Auswertung korrekt?

Beitragvon Palle99 » Mi 14. Aug 2019, 22:20

Hallo zusammen,

ich bin gerade dabei einen Fragebogen auszuwerten und habe folgendes Problem: Ich bin mir nicht sicher, welche Auswertungsmethode ich am besten nutzen soll.

Ich habe 4 stufige ordinalskalierte Likert Skalen benutzt. Dabei lauten die Fragen beispielsweise:

Wie zufrieden warst du mit den folgenden Schritten:
1. Begrüßung (sehr zufrieden-eher zufrieden-eher nicht zufrieden-unzufrieden)
2. Behandlung (sehr zufrieden-eher zufrieden-eher nicht zufrieden-unzufrieden)
3. Verabschiedung (sehr zufrieden-eher zufrieden-eher nicht zufrieden-unzufrieden)

In der Auswertung habe ich dann den Mittelwert gebildet, indem ich den Ausprägungen Faktoren entsprechend der Wertigkeit zugeordnet habe (sehr zufrieden=4, eher zufrieden=3, usw.), dann mit der Anzahl der Antworten multipliziert habe und anschließend durch die Anzahl der Teilnehmer dividiert habe.

Als Ergebnis habe ich dann geschlussfolgert, dass die Befragten mit der Begrüßung sehr zufrieden waren, da der Mittelwert beispielsweise 3,6 beträgt.

Alles in allem kommt mir das Ganze auch schlüssig vor, jedoch lese ich hier und da, dass bei ordinalen Skalen nur der Median verwendet werden darf. Ich bin einfach verunsichert und erhoffe mir Hilfe von euch Spezis:)

Danke vorab und beste Grüße
Palle
Palle99
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 14. Aug 2019, 22:05
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Auswertung korrekt?

Beitragvon bele » Mi 14. Aug 2019, 23:03

Was ist den der Mittelwert aus "eher zufrieden" und "sehr zufrieden"? Kommt da "eher zufrieden und einhalb" raus?
Warum gibt es "sehr zufrieden" aber nicht "sehr unzufrieden"? Bei welchem Mittelwert hättest Du aufgehört, die Leute als "sehr zufrieden" einzuschätzen? Das ist doch alles voller Beliebigkeiten.

Im Grunde berechnest Du auf unzulässige Weise einen Wert, ziehst daraus aber so ungefähre Schlüsse, dass es wahrscheinlich ohne Folgen bleibt, dass Du den Wert so gar nicht berechnen konntest. Von daher kommt es auf Deine Abnehmerschaft an, ob man Dir das abnimmt.

Korrekter Umgang mit dem Skalenniveau wäre zu sagen, dass mehr als ....% der Befragten "sehr zufrieden" war und dass das die häufigste Antwort war.

LG,
Bernhard
----
`Oh, you can't help that,' said the Cat: `we're all mad here. I'm mad. You're mad.'
`How do you know I'm mad?' said Alice.
`You must be,' said the Cat, `or you wouldn't have come here.'
(Lewis Carol, Alice in Wonderland)
bele
Schlaflos in Seattle
Schlaflos in Seattle
 
Beiträge: 3508
Registriert: Do 2. Jun 2011, 23:16
Danke gegeben: 10
Danke bekommen: 721 mal in 711 Posts

Re: Auswertung korrekt?

Beitragvon Palle99 » Mi 14. Aug 2019, 23:33

Hallo Bernhard,

vielen Dank für deine Antwort.

Da war ich schlampig, natürlich sehen die Attribute wie folgt aus: sehr zufrieden-zufrieden-unzufrieden-sehr unzufrieden

Kann ich denn davon ausgehen das bei dieser Skala ein Mittelwert von <2 bedeutet, dass die Befragten unzufrieden waren?

LG
Palle
Palle99
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 14. Aug 2019, 22:05
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Auswertung korrekt?

Beitragvon bele » Do 15. Aug 2019, 07:28

Hallo Palle,

ich würde von diesen Daten keinen Mittelwert errechnen, deshalb bin ich auch der Falsche für die Frage, wie man einen so Mittelwert deuten würde. "Die Befragten" sind offensichtlich heterogen und sehr wahrscheinlich sind sie nicht alle gleich zufrieden. Die Formulierung "die Befragten waren unzufrieden" ist m. E. falsch, sobald einer der Befragten zufrieden war. Was spricht dagegen zu sagen, wieviel Prozent von ihnen zufrieden waren?

LG,
Bernhard
----
`Oh, you can't help that,' said the Cat: `we're all mad here. I'm mad. You're mad.'
`How do you know I'm mad?' said Alice.
`You must be,' said the Cat, `or you wouldn't have come here.'
(Lewis Carol, Alice in Wonderland)
bele
Schlaflos in Seattle
Schlaflos in Seattle
 
Beiträge: 3508
Registriert: Do 2. Jun 2011, 23:16
Danke gegeben: 10
Danke bekommen: 721 mal in 711 Posts

Re: Auswertung korrekt?

Beitragvon Palle99 » Do 15. Aug 2019, 08:06

Hallo Bernhard,

gegen die Auswertung mithilfe der Prozentwerte spricht grundsätzlich nichts. Das fühlt sich jedoch nicht "richtig" an. Bzw. habe ich das Gefühl, damit den wissenschaftlichen Anforderungen nicht gerecht zu werden.

Beste Grüße
Palle
Palle99
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 14. Aug 2019, 22:05
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Auswertung korrekt?

Beitragvon bele » Do 15. Aug 2019, 08:31

Hallo Palle,

ich weiß nicht, wer Dich unterichtet und welche Anforderungen da gestellt werden und wenn das in Deiner Lehreinrichtung so ist, dass sich Wissenschaftlichkeit am Errechnen von Mittelwerten festmacht, dann sollst Du um Gottes Willen nicht Deine Abschlussarbeit gefährden.
Es gibt auch keine scharfe und eindeutige Definition, was man alles als Likert-Skala bezeichnen darf. Trotzdem ist das weder eine Likert-Skala noch ist ein vernünftiger Grund zu erkennen, hier künstlich Equidistanz zwischen Deinen Formulierungen zu setzen, wenn die zu erzielenden Schlussfolgerungen das nicht nötig machen.

LG,
Bernhard
----
`Oh, you can't help that,' said the Cat: `we're all mad here. I'm mad. You're mad.'
`How do you know I'm mad?' said Alice.
`You must be,' said the Cat, `or you wouldn't have come here.'
(Lewis Carol, Alice in Wonderland)
bele
Schlaflos in Seattle
Schlaflos in Seattle
 
Beiträge: 3508
Registriert: Do 2. Jun 2011, 23:16
Danke gegeben: 10
Danke bekommen: 721 mal in 711 Posts


Zurück zu Mittelwert, Standardabweichung & Co.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron