t-test zur Überprüfung des Einflusses des Bearbeitungsgeräts

t-test zur Überprüfung des Einflusses des Bearbeitungsgeräts

Beitragvon NiFe78 » Fr 10. Jan 2020, 00:41

Hallo zusammen,

in meiner Studie habe ich einen Online-Fragebogen durchgeführt, in dem auch ein IAT integriert war.

Um die Bearbeitung sowohl vom PC, als auch vom Smartphone/Tablet aus möglich zu machen, habe ich einen weiteren, in allen anderen Punkten identischen Fragebogen angelegt, auf den Smartphone- und Tabletnutzer umgeleitet wurden und von dem aus die Bearbeitung des IAT am Touchscreen möglich war. Nun habe ich in der vorbereitenden Datenanalyse einen t-test für unabhängige Stichproben durchgeführt, um zu prüfen, ob das "Bearbeitungsgerät" einen Einfluss auf die IAT-Scores hat. Es zeigten sich signifikante Unterschiede zwischen den IAT-Scores.

Meine Frage ist nun, wie ich weiterverfahren soll: Muss ich nun aufgrund dieser Befunde, jede folgende Analyse gesondert für die jeweiligen Gruppen Touchscreen/ PC durchführen? Welche der Gruppen verwende ich für die Hypothesentestung (oder auch hier alles doppelt)?

Wäre es auch legitim die via Touchscreen erhobenen Daten aus der Analyse auszuschließen (da es Literatur gibt, die darauf hinweist, dass IATs via Touchscreen noch nicht hinreichend auf ihre psychometrischen Eigenschaften getestet wurden)?

Vielen Dank im Voraus für ihre Hilfe!!
LG
NiFe78
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 6
Registriert: Do 7. Nov 2019, 19:46
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: t-test zur Überprüfung des Einflusses des Bearbeitungsge

Beitragvon strukturmarionette » Fr 10. Jan 2020, 07:32

Hi,

- n1?; n2?
- Stammen n1 und n2 aus der gleichen Zielpopulation?

Gruß
S.
strukturmarionette
Schlaflos in Seattle
Schlaflos in Seattle
 
Beiträge: 3730
Registriert: Fr 17. Jun 2011, 22:15
Danke gegeben: 31
Danke bekommen: 509 mal in 506 Posts

folgende User möchten sich bei strukturmarionette bedanken:
NiFe78

Re: t-test zur Überprüfung des Einflusses des Bearbeitungsge

Beitragvon PonderStibbons » Fr 10. Jan 2020, 10:20

in meiner Studie habe ich einen Online-Fragebogen durchgeführt, in dem auch ein IAT integriert war.

Ein Fragebogen des Instituts für Arbeit und Technik?
Nun habe ich in der vorbereitenden Datenanalyse einen t-test für unabhängige Stichproben durchgeführt,
um zu prüfen, ob das "Bearbeitungsgerät" einen Einfluss auf die IAT-Scores hat.

Ein Test kann Dir nicht zeigen, ob Bearbeitungsgerät einen Einfluss hat, das ist eine Frage
des Studiendesigns, und hier ist es keine experimentelle Studie mit randomisierter
Zuweisung, sondern eine Beobachtungsstudie (korrelatives Design). Was Du überprüft
hast, das ist, ob sich die Mittelwerte der beiden Gruppen unterscheiden, nicht ob der
Bearbeitungsmodus einen Einfluss hat.
Es zeigten sich signifikante Unterschiede zwischen den IAT-Scores.

Da es sich allem Anschein nach nicht um eine inhaltliche Studienfragestellung handelt, sondern
um eine Frage der Studiendurchführung, ist "signifikant" oder "nicht signifikant" eigentlich Wumpe.
Von Interesse wäre die Angabe von Stichprobengröße, Mittelwerten und Standardabweichungen.

LG

wtf

Mit freundlichen Grüßen

PonderStibbond
"Multiple exclamation marks are a sure sign of a diseased mind." (Terry Pratchett, 'Eric').
PonderStibbons
Foren-Unterstützer
Foren-Unterstützer
 
Beiträge: 8281
Registriert: Sa 4. Jun 2011, 15:04
Wohnort: Ruhrgebiet
Danke gegeben: 25
Danke bekommen: 1694 mal in 1681 Posts

folgende User möchten sich bei PonderStibbons bedanken:
NiFe78

Re: t-test zur Überprüfung des Einflusses des Bearbeitungsge

Beitragvon NiFe78 » Sa 11. Jan 2020, 17:16

strukturmarionette hat geschrieben:Hi,

- n1?; n2?
- Stammen n1 und n2 aus der gleichen Zielpopulation?

Gruß
S.



IAT= impliziter Assoziationstest
Es wurden dabei nach Greenwald et al. (2003) sogenannte „improved“ D-Scores ermittelt, die überwiegend (nicht ausschließlich) im Bereich zwischen -2 und +2 liegen.

n1 (Bearbeitung via Tastatur)= 215, M = 0.74, SD = 0.42
n2 (Bearbeitung via Touchscreen) = 151, M = 0.41, SD = 0.44

Ja, sie stammen aus der gleichen Zielpopulation.

Gruß
NiFe78
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 6
Registriert: Do 7. Nov 2019, 19:46
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: t-test zur Überprüfung des Einflusses des Bearbeitungsge

Beitragvon NiFe78 » Mi 15. Jan 2020, 21:09

Hallo zusammen,

ich würde mich freuen, wenn ihr mir noch Rückmeldung dazu geben würdet, inwiefern ich auf Basis der Stichprobengrößen, Mittelwerte und Standardabweichungen nun weiter vorgehen kann?

Ich habe auch überlegt, ob es für die Hypothesentestung (für die multiple Regressionsanalysen berechnet werden) möglich wäre, die Fragebogenversion als Dummy-Variable zu kodieren (z.B. 0 = Tastatur, 1 = Touchscreen) und für die zu kontrollieren?

Lieben Dank im Voraus.
NiFe78
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 6
Registriert: Do 7. Nov 2019, 19:46
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: t-test zur Überprüfung des Einflusses des Bearbeitungsge

Beitragvon PonderStibbons » Mi 15. Jan 2020, 23:46

Die Frage wäre doch in erster Linie an Deinen Betreuer zu richten? Ob der Mittelwertunterschied für die beiden Gruppen
bei der Datenauswertung bzw. bei der Beantwortung der Forschungsfragen eine Rolle spielt, lässt sich afgrund fehlender
Angaben nicht beurteilen. Zwei getrennte Analysen könnten eine Option sein.

Mit freundlichen Grüßen

PonderStibbons
"Multiple exclamation marks are a sure sign of a diseased mind." (Terry Pratchett, 'Eric').
PonderStibbons
Foren-Unterstützer
Foren-Unterstützer
 
Beiträge: 8281
Registriert: Sa 4. Jun 2011, 15:04
Wohnort: Ruhrgebiet
Danke gegeben: 25
Danke bekommen: 1694 mal in 1681 Posts

folgende User möchten sich bei PonderStibbons bedanken:
NiFe78

Re: t-test zur Überprüfung des Einflusses des Bearbeitungsge

Beitragvon NiFe78 » Fr 17. Jan 2020, 18:21

Danke! Ja, da meine Betreuerin leider immer sehr wenig Zeit hat, wollte ich, bevor ich mit ihr spreche, schon einmal meine Möglichkeiten "abtasten". Sie hat mir nun aber auch bestätigt, dass es wohl besser ist, getrennte Analysen durchzuführen.
NiFe78
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 6
Registriert: Do 7. Nov 2019, 19:46
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post


Zurück zu t-Test

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste