Suppressoreffekt in der log. Regression

Alle Verfahren der Regressionanalyse.

Suppressoreffekt in der log. Regression

Beitragvon 25686 » Mo 18. Mai 2020, 08:58

Hallo,
ich wollte mal fragen, ob jemand weiß, wie man bei einer logistischen Regression berechnen kann, ob ein Suppressoreffekt vorliegt? Ich konnte bisher nur Informationen zur multiplen Regression oder Mediation / Moderator finden.

Schönen Dank schon mal im voraus.

Viele Grüße
Matti
25686
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 18. Mai 2020, 08:53
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Suppressoreffekt in der log. Regression

Beitragvon Holgonaut » Mo 18. Mai 2020, 11:56

Hi Matti,

ein suppressor ist dann vorhanden wenn einen Variable W keinen Zusammenhang mit Y hat (egal wie dessen Metrik ist) und--wenn man sie dann in das Modell einfügt, den Effekt von X erhöht und selbst einen kontraintuitiven Effekt bekommt.
Erst kürzlich hat man verstanden, warum das der Fall ist: W ist ein Instrument für X (d.h. hat einen Effekt auf X aber nicht auf Y) und X hat keinen Effekt aber eine konfundierte (durch ausgeschlossene Drittevariablen) Beziehung zu Y.
Das führt zum sog. Z-bias.

Kim, Y. (2019). The causal structure of suppressor variables. Journal of Educational and Behavioral Statistics, 1076998619825679. doi:10.3102/1076998619825679

Grüße
Holger
Holger Steinmetz
Leibniz Institute for Psychology Information (ZPID)
Profil: https://bit.ly/2F2u7DQ
Holgonaut
Foren-Unterstützer
Foren-Unterstützer
 
Beiträge: 598
Registriert: Do 2. Jun 2011, 18:20
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 161 mal in 154 Posts

Re: Suppressoreffekt in der log. Regression

Beitragvon 25686 » Mo 18. Mai 2020, 12:43

Hallo Holger,
vielen Dank für die schnelle Antwort. Habe ich es richtig verstanden, dass man
1. von Prädiktor 1 und dem Kriterium eine Korrelation berechnen muss und eine von Prädiktor 2 und dem Kriterium
2. Anschließend beide quadrieren und dann addieren muss und
3. den Wert dann mit R2 vergleichen? Und wenn R2 dann höher ist als die Summe von den beiden quadrierten Korrelationen, ein Suppressoreffekt vorliegt?

Mir ist nur noch nicht ganz klar welches R2 man für den Vergleich heranziehen muss. Das aus der logistischen Regression? Also berechne ich dann eine logistische Regression und vergleiche das R2 (das wäre dann ja Cox & Snell oder Nagelkerke).

Schöne Grüße
Zuletzt geändert von 25686 am Di 19. Mai 2020, 10:56, insgesamt 1-mal geändert.
25686
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 18. Mai 2020, 08:53
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Suppressoreffekt in der log. Regression

Beitragvon Holgonaut » Mo 18. Mai 2020, 18:11

Ich hab das alles nicht wirklich verstanden :)

Es geht einfach um das Phänomen, dass eine Variable (W) die eigentlich selbst null prädiktiven Wert hat, plötzlich aber den prädiktiven Wert von X steigert (wohl sie ja selbst keine Relation hat) und selbst dann (Überraschung #2) einen eigenen, dazu wiedersinnigen Effekt hat. Das fällt zunächst durch den Vergleich von simpler Korrelation (=n.s.) und ihrem Effekt in der Regression auf, oder allein aufgrund des widersinnigen Effekts.

Grüße
Holger
Holger Steinmetz
Leibniz Institute for Psychology Information (ZPID)
Profil: https://bit.ly/2F2u7DQ
Holgonaut
Foren-Unterstützer
Foren-Unterstützer
 
Beiträge: 598
Registriert: Do 2. Jun 2011, 18:20
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 161 mal in 154 Posts

Re: Suppressoreffekt in der log. Regression

Beitragvon 25686 » Di 19. Mai 2020, 10:58

Ok, sorry, dann habe ich mich wohl etwas kompliziert ausgedrückt. Vielen Dank für die schnelle Antwort und Hilfe!
25686
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 18. Mai 2020, 08:53
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post


Zurück zu Regressionanalyse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron