Richtiger Test?

Richtiger Test?

Beitragvon tj7002 » So 28. Jun 2020, 16:52

Hallo zusammen,
ich bin ein ziemlicher Neuling und würde mich über eure Einschätzung freuen.
Ich schreibe gerade eine Arbeit im Rahmen meines Psychologiestudiums und habe mich gefragt, ob der t-test mein richtiges Verfahren wäre.

Ich habe in der Studie zwei Gruppen, die eine Aufgabe bearbeiten, wobei die UV die Fehlerrate ist.
Die eine Gruppe erhält vorher eine leichte Aufgabe und die andere eine schwere. Es geht darum, festzustellen, ob die Fehlerrate bei der Gruppe höher ist, die vorher eine schwere Aufgabe bearbeitet hat.
Das wollte ich gerne mit dem t-test berechnen.
N = 67 (Gruppe 1 N=34, Gruppe 2 N=33).
Die UV ist leider nicht normalverteilt, dürfte bei der Stichprobengröße aber ok sein oder?

Dann habe ich mich noch gefragt, ob und wie ich für Geschlecht kontrollieren kann?

Freue mich sehr über eine Rückmeldung. Vielen Dank
tj7002
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: So 28. Jun 2020, 16:47
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Richtiger Test?

Beitragvon bele » So 28. Jun 2020, 17:05

Wie wäre es mit einer logistischen Regression?
----
`Oh, you can't help that,' said the Cat: `we're all mad here. I'm mad. You're mad.'
`How do you know I'm mad?' said Alice.
`You must be,' said the Cat, `or you wouldn't have come here.'
(Lewis Carol, Alice in Wonderland)
bele
Schlaflos in Seattle
Schlaflos in Seattle
 
Beiträge: 3866
Registriert: Do 2. Jun 2011, 23:16
Danke gegeben: 10
Danke bekommen: 822 mal in 812 Posts

Re: Richtiger Test?

Beitragvon PonderStibbons » So 28. Jun 2020, 17:24

Ich habe in der Studie zwei Gruppen, die eine Aufgabe bearbeiten, wobei die UV die Fehlerrate ist.

Die abhängige Variable, nicht die unabhängige, oder?
Dann habe ich mich noch gefragt, ob und wie ich für Geschlecht kontrollieren kann?

Gar nicht. Man kann nicht mittels Statistik einen Einfluss kontrollieren, allenfalls adjustieren.
Wenn Du die Prädiktoren Gruppe und Geschlecht hast, dann liegt eine zweifaktorielle Varianzanalyse nahe.

Mit freundlichen Grüßen

PonderStibbons
PonderStibbons
Foren-Unterstützer
Foren-Unterstützer
 
Beiträge: 8732
Registriert: Sa 4. Jun 2011, 15:04
Wohnort: Ruhrgebiet
Danke gegeben: 28
Danke bekommen: 1817 mal in 1804 Posts

Re: Richtiger Test?

Beitragvon tj7002 » Mo 29. Jun 2020, 09:16

Oh, ja, da habe ich mich vertippt. Genau, die AV ist die Fehlerrate bei der Aufgabe.
Danke für eure Einschätzung!
tj7002
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: So 28. Jun 2020, 16:47
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post


Zurück zu t-Test

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste