Wahl der Variablen

Alles rund um Clusteranalysen.

Wahl der Variablen

Beitragvon BA2020 » Sa 3. Okt 2020, 14:28

Hallo zusammen,

ich versuche mich wieder an einer Clusteranalyse. Dieses Mal habe ich keine genauen Vorgaben bekommen. Ein explorativer Ansatz sollte gewählt werden, um Kundengruppen zu identifizieren. Ich wollte Kunden an Hand von psychographischen Variablen (z.B. Loyalität) und Gründen zum Kauf (symbolische Gründe) segmentieren. Ich frage mich aber, ob das so sinnvoll ist, weil sich die Variablen vielleicht zu ähnlich sind und ich damit vielleicht das Ergebnis verfälsche? Generell habe ich eine Vielzahl an Variablen als Daten vorliegen (Kaufverhalten, Soziodemographie, Verhalten im Allgemeinen). An sich sind sich die Daten aber an sich alle schon sehr ähnlich. Habt ihr einen Tipp für mich?

Liebe Grüße

BA2020
BA2020
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 6
Registriert: So 27. Sep 2020, 13:17
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Wahl der Variablen

Beitragvon PonderStibbons » Sa 3. Okt 2020, 15:25

Kundengruppen identifizieren, Kunden segmenteren zu welchen Zweck?

Wie viele Kunden sind es?

Wieviele psychographische Variablen und Kaufgründe sind es denn? Auf welchen Skalenniveaus gemessen?
Generell habe ich eine Vielzahl an Variablen als Daten vorliegen (Kaufverhalten, Soziodemographie, Verhalten im Allgemeinen).

Was ist die Frage dazu?
An sich sind sich die Daten aber an sich alle schon sehr ähnlich.

Verstehe ich leider nicht. Inwiefern sind Geschlecht, Kaufgrund XY und Loyalität
an sich sehr ähnlich?

Mit freundlichen Grüßen

PonderStibbons
PonderStibbons
Foren-Unterstützer
Foren-Unterstützer
 
Beiträge: 8938
Registriert: Sa 4. Jun 2011, 15:04
Wohnort: Ruhrgebiet
Danke gegeben: 30
Danke bekommen: 1865 mal in 1852 Posts

Re: Wahl der Variablen

Beitragvon BA2020 » Sa 3. Okt 2020, 16:48

Kunden segmentieren, um ihre segmentspezifische Bedürfnisse zu befriedigen. Weg von einer Massenmarktstrategie hin zu eine Marktsegmentierungsstrategie

Es sind 7000 Kunden.

Psychograpische (Identifikation mit der Marke und Loyalität), Kaufgründe: symbolische Gründe (Likert-Skala). Korrelieren diese Variablen zu sehr?

Es ist ein explorativer Ansatz. Können die Kunden der folgenden Nische segmentiert werden?

Ich habe jetzt am Beispiel der oben genannten Kriterien segmentiert und es gab keine großen Unterschiede (Beispiel: Soziodemographie; in etwas gleiches Alter).
BA2020
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 6
Registriert: So 27. Sep 2020, 13:17
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Wahl der Variablen

Beitragvon PonderStibbons » Sa 3. Okt 2020, 17:54

Kunden segmentieren, um ihre segmentspezifische Bedürfnisse zu befriedigen. Weg von einer Massenmarktstrategie hin zu eine Marktsegmentierungsstrategie
Sagt mir nichts. Was heißt das ganz konkret?
Psychograpische (Identifikation mit der Marke und Loyalität), Kaufgründe: symbolische Gründe (Likert-Skala).

Likert-Skala (intervallskaliert) oder bloß einzelne Likert-Items (in der Regel ordinal)?
Psychografische Merkmale sind vermutlich intervallskaliert?

Wie viele Variablen sind es denn, anhand derer geclustert wird?

Korrelieren diese Variablen zu sehr?

Das weiß ich nicht. Was sagen Dir denn die Korrelationskoeffizienten?

Mit freundlichen Grüßen

PonderStibbons
PonderStibbons
Foren-Unterstützer
Foren-Unterstützer
 
Beiträge: 8938
Registriert: Sa 4. Jun 2011, 15:04
Wohnort: Ruhrgebiet
Danke gegeben: 30
Danke bekommen: 1865 mal in 1852 Posts

Re: Wahl der Variablen

Beitragvon BA2020 » Mi 7. Okt 2020, 19:04

Es wurde ein explorativer Ansatz verfolgt.

Likert Items wurden verwendet (stimme voll und ganz, stimme eher zu, stimme teilweise zu, stimme eher nicht zu, stimme überhaupt nicht zu).

An Hand von 5 Variablen wurden geclustert. Die Variablen haben einen Korrelationskoeffizienten zwischen 0,237 und 0,567.

Liebe Grüße

BA2020
BA2020
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 6
Registriert: So 27. Sep 2020, 13:17
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Wahl der Variablen

Beitragvon PonderStibbons » Do 8. Okt 2020, 10:40

0,57 ist zwar durchaus eine hohe Korrelation, aber
die Variablen sind bei weitem nicht redundant,
sondern enthalten (auch) unterschiedliche
Informationen.

Mit freundlichen Grüßen

PonderStibbons
PonderStibbons
Foren-Unterstützer
Foren-Unterstützer
 
Beiträge: 8938
Registriert: Sa 4. Jun 2011, 15:04
Wohnort: Ruhrgebiet
Danke gegeben: 30
Danke bekommen: 1865 mal in 1852 Posts


Zurück zu Clusteranalyse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron