t test interpretation

Univariate Statistik.

t test interpretation

Beitragvon wasserkasa » Fr 16. Okt 2020, 19:49

Hallo ihr lieben,

erstmal vielen Dank, dass es dieses Forum hier gibt. Hat mich schon weit gebracht :)
Jetzt muss ich allerdings eine individuelle Frage stellen und hoffe, dass jemand helfen kann.

Ich habe einen Datensatz. Bei mir geht es um das Thema Shitstorm. Da habe ich eine Erhebung gemacht und die Variablen auch kodiert.
Die nominalvariable ist, ob man teilgenommen hat (Ja & Nein)
Dann kommen viele Likert Skalen Items ins Spiel, warum sie dran teilgenommen haben oder nicht.

Meine Hypothese ist jetzt zum Beispiel, dass die Wahrscheinlichkeit der Teilnahme zunimmt, wenn das Unternehmen Kenntnis nehmen soll.
Dafür habe ich gefragt, ob Teilnehmende mit dieser Aussage zustimmen und Nicht-Teilnehmende potenziell mit dieser Aussage zustimmen, um in Zukunft dran teilzunehmen in Zukunft.
Der T-Test ist jetzt zweiseitig signifikant. Das heißt ja, dass ein Effekt herrscht. Aber darf ich dann behaupten, dass die Variable "Unternehmen Kenntnis" nehmen mit Teilnahme korreliert oder bedeutet dies, dass die Mittelwerte sich unterscheiden und die Hypothese falsifizieren?
wasserkasa
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr 16. Okt 2020, 19:40
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: t test interpretation

Beitragvon wasserkasa » Fr 16. Okt 2020, 19:55

Ich hab gerade gemerkt, dass ich es im falschen Forum gepostet habe, kann es vielleicht verschoben werden.

Sorry....
wasserkasa
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr 16. Okt 2020, 19:40
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: t test interpretation

Beitragvon PonderStibbons » Sa 17. Okt 2020, 12:29

Wenn der Mittelwert der Teilnehmenden sich von dem Mittelwert der Nichtteilnehmenden statistisch signifikant unterscheidet, dann gibt es einen statistisch signifikanten Zusammenhang zwischen der Variable „Teilnahme“ und der anderen Variable.

Mit freundlichen Grüßen

PonderStibbons
PonderStibbons
Foren-Unterstützer
Foren-Unterstützer
 
Beiträge: 8939
Registriert: Sa 4. Jun 2011, 15:04
Wohnort: Ruhrgebiet
Danke gegeben: 30
Danke bekommen: 1865 mal in 1852 Posts


Zurück zu Mittelwert, Standardabweichung & Co.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast