Heywood Case in EFA

Heywood Case in EFA

Beitragvon DerSPSSSpieler » So 22. Aug 2021, 11:56

Servus Statistik Experten,

im Rahmen meiner Masterarbeit verwende ich eine CFA um meinen Fragebogen zu prüfen.
Organisationale Resilienz zeigt sich durch auf Ebene der Relationale Ressourcen, Unternehmenskultur und Organisationsstruktur. Diese wiederum werden operationalisiert durch 3, 4 und 3 Items.

Stichprobe=60, keine Ausreißer, lediglich moderate Verletzung der NV.

Auf Itemebene laden die Faktoren für die Relationalen Ressourcen und die Organisationsstruktur ausreichend, für die Kultur muss ein Item mit einem Loading von 0,2 eliminiert werden. Auf der Ebene darüber passen die Loadings für die Relationalen Ressourcen und die Organisationsstruktur auf die Organisationale Resilienz auch. Nur die Kultur weist eine Faktorladung von größer 1 auf. Sowohl vor und nach Eliminierung des Items mit Faktorladung von 0,2.

Nun habe ich versucht über Verschiebung des Regression Weights von 1 über die verschiedenen Pfade eine Faktorladung von kleiner gleich 1 zu bekommen - hat nicht geklappt. Auch durch Festlegen der Varianz der Organisationalen Resilienz auf 1 und Gleichgewichtung der Pfade konnte ich die Faktorladung von kleiner gleich 1 nicht erreichen.

Setze ich die Varianz der entsprechenden Residualvariable der Unternehmenskultur auf Null erreiche ich eine Faktorladung für die Unternehmenskultur für exakt 1. Das soll ein in der Praxis akzeptiertes Vorgehen darstellen. Jedoch bin ich mir nicht sicher ob dieses Vorgehen die Beste / eine akzeptierte Lösung ist, oder ob es andere / bessere Möglichkeiten gibt.

Revers formulierte Items gibt es nicht. Die Daten wurden bereits Erhoben, folglich ist eine Abänderung des Modells nicht mehr möglich.

Auch hatte ich die Idee, die CFA wegzulassen, stattdessen zuerst eine Eindimensionalitätsprüfung mittels EFA zu fahren, dann auf Reliabilität mittels Cronbachs Alpha zu prüfen. Beides jeweils auf Item und dann Faktorenebene.


Vielen Dank fürs Durchlesen und eventuelle Antworten
DerSPSSSpieler
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 5
Registriert: Do 12. Aug 2021, 18:21
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Heywood Case in EFA

Beitragvon strukturmarionette » So 22. Aug 2021, 15:02

Hi,

- es wäre mit Itemschwierigkeiten /Itemtrennschärfen u.a. zu beginnen

Gruß
S.
strukturmarionette
Schlaflos in Seattle
Schlaflos in Seattle
 
Beiträge: 4161
Registriert: Fr 17. Jun 2011, 22:15
Danke gegeben: 31
Danke bekommen: 557 mal in 554 Posts

Re: Heywood Case in EFA

Beitragvon DerSPSSSpieler » So 22. Aug 2021, 18:47

strukturmarionette hat geschrieben:- es wäre mit Itemschwierigkeiten /Itemtrennschärfen u.a. zu beginnen


Danke für die schnelle Antwort strukturmarionette!
Schönen Abend
DerSPSSSpieler
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 5
Registriert: Do 12. Aug 2021, 18:21
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post


Zurück zu Faktorenanalyse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron