Hypothese bestätigt oder nicht?

Fragen, die sich auf kein spezielles Verfahren beziehen.

Hypothese bestätigt oder nicht?

Beitragvon Naomixyz » Do 23. Jun 2022, 09:24

Hallo ihr Lieben,

ich schreibe an einer Hausarbeit zum Thema Lebenszufriedenheit und Social Media Nutzung.

Eine meiner Hypothesen ist, dass eine erhöhte Social Media Nutzung die Lebenszufriedenheit verringert.

Dazu habe ich FE-Modelle mit und ohne Kontrollvariablen gerechnet. Im Modell ohne Kontrollvariablen sind die Werte signifikant negativ, im Modell mit Kontrollvariablen verlieren sie ihre Signifikanz.

Nun muss ich in meiner Diskussion ja darüber berichten, ob meine Hypothese bestätigt wurde oder nicht. Kann man generell sagen, dass sie bestätigt wurde, weil die Werte im Modell ohne Kontrollvariablen signifikant sind, oder muss ich sagen, dass sie nicht bestätigt wurde, weil im Modell mit Kontrollvariablen die Werte keine Signifikanz aufweisen?

Danke für eure Hilfe.
Liebe Grüße :)
Naomixyz
Einmal-Poster
Einmal-Poster
 
Beiträge: 1
Registriert: Do 23. Jun 2022, 09:12
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Hypothese bestätigt oder nicht?

Beitragvon PonderStibbons » Do 23. Jun 2022, 09:49

Im Modell ohne Kontrollvariablen sind die Werte signifikant negativ, im Modell mit Kontrollvariablen verlieren sie ihre Signifikanz.

Signifikant kann 0,0499 sein oder 0,0000000001. Sinnvoll wäre Angabe der Stichprobengröße und der Regressionskoeffizienten mit Standardfehler.
Nun muss ich in meiner Diskussion ja darüber berichten, ob meine Hypothese bestätigt wurde oder nicht. Kann man generell sagen, dass sie bestätigt wurde, weil die Werte im Modell ohne Kontrollvariablen signifikant sind, oder muss ich sagen, dass sie nicht bestätigt wurde, weil im Modell mit Kontrollvariablen die Werte keine Signifikanz aufweisen?

Das ist ohne Kenntnis des Hintergrunds und der Methodik schwer zu sagen. Unmittelbar wäre die Aussage,
dass der im ersten Modell ermittelte Zusammenhang nur ein scheinbarer ist, weil er bei Adjustierung
anhand der Kontrollvariablen nicht mehr nachweisbar ist.

Ich bin persönlich sehr dafür, dieses Basteln mit verschiedenen Modellen zu unterlassen und gleich das
komplette Modell aufzustellen und zu analysieren. Man vermeidet damit müßige Diskussionen darüber,
warum sich das eigentlich interessierende Modell und das ebenfalls gerechnete, aber nicht interessierende
Teilmodell unterscheiden. Es sein denn natürlich, genau dieser Vergleich ohne/mit Kovariablen
steht im Fokus des Interesses.

Mit freundlichen Grüßen

PonderStibbons
PonderStibbons
Foren-Unterstützer
Foren-Unterstützer
 
Beiträge: 10249
Registriert: Sa 4. Jun 2011, 15:04
Wohnort: Ruhrgebiet
Danke gegeben: 39
Danke bekommen: 2227 mal in 2212 Posts

folgende User möchten sich bei PonderStibbons bedanken:
Naomixyz

Re: Hypothese bestätigt oder nicht?

Beitragvon bele » Do 23. Jun 2022, 13:12

Hallo,

PonderStibbons hat geschrieben:Unmittelbar wäre die Aussage, dass der im ersten Modell ermittelte Zusammenhang nur ein scheinbarer ist, weil er bei Adjustierung anhand der Kontrollvariablen nicht mehr nachweisbar ist.


Das wäre mir persönlich zu unsicher. Nehmen wir eine klassische Mediationssituation an: Social Medianutzung verstärkt Schlafmangel und der Schlafmangel verschlechtert Lebenszufriedenheit.
In dem Fall würde ich schon sagen, dass Social Media Nutzung die Lebenszufriedenheit verringert, aber wenn man Schlafmangel als Kontrollvariable mit im Modell hat, dann wird dieser Zusammenhang weg-kontrolliert.
Der obige Satz von PonderStibbons gilt daher nur, wenn man sich die Kontrollvariablen gut überlegt hat und darauf achtet, keine Mediatoren als Kontrollvariable einzusetzen oder wenn man mit "verringert" nur einen direkten Einfluss ohne Umweg über einen Mediator meint. Und selbst dann müsste man noch sicher stellen, dass man je nach Anzahl der Kontrollvariablen genügend Beobachtungen hat.

LG,
Bernhard
----
`Oh, you can't help that,' said the Cat: `we're all mad here. I'm mad. You're mad.'
`How do you know I'm mad?' said Alice.
`You must be,' said the Cat, `or you wouldn't have come here.'
(Lewis Carol, Alice in Wonderland)
bele
Schlaflos in Seattle
Schlaflos in Seattle
 
Beiträge: 4958
Registriert: Do 2. Jun 2011, 23:16
Danke gegeben: 12
Danke bekommen: 1126 mal in 1115 Posts

folgende User möchten sich bei bele bedanken:
PonderStibbons

Re: Hypothese bestätigt oder nicht?

Beitragvon PonderStibbons » Do 23. Jun 2022, 13:30

bele hat geschrieben:Der obige Satz von PonderStibbons gilt daher nur, wenn man sich die Kontrollvariablen gut überlegt hat und darauf achtet, keine Mediatoren als Kontrollvariable einzusetzen oder wenn man mit "verringert" nur einen direkten Einfluss ohne Umweg über einen Mediator meint. Und selbst dann müsste man noch sicher stellen, dass man je nach Anzahl der Kontrollvariablen genügend Beobachtungen hat.

Das sind sehr sinnvolle Hinweise. Leider wurden Inhalte, die "Kontrollvariablen", die Stichprobengröße und genauen Ergebnisse
nicht beschrieben. Vielleicht sollte man vorher in der Regel gar nichts dazu sagen.

Mit freundlichen Grüßen

PonderStibbons
PonderStibbons
Foren-Unterstützer
Foren-Unterstützer
 
Beiträge: 10249
Registriert: Sa 4. Jun 2011, 15:04
Wohnort: Ruhrgebiet
Danke gegeben: 39
Danke bekommen: 2227 mal in 2212 Posts

Re: Hypothese bestätigt oder nicht?

Beitragvon bele » Do 23. Jun 2022, 13:46

Hallo PonderStibbons,

ich fühle, was Du sagst. Aber wenn wir nur noch gut beschriebene Studien kommentieren, dann macht es auch keinen großen Unterschied, sich einfach vom Forum abzumelden. Das ist auch kein befriedigender Ansatz. Der ein oder andere Schuss ins blaue, die gelegentliche Antwort auf die am wahrscheinlichsten gestellte Frage wird weiter nötig und richtig bleiben.

Lebenszufriedenheit hängt von Alter und Verpartnerung ab [Link] und Social media Nutzung hängt von Geschlecht [Link] und ganz bestimmt auch von Verpartnerung ab, deshalb können wir uns auf Deine Kernaussage, dass das Ein-Prädiktor-Modell nicht das entscheidende sein kann, ganz schnell einigen.

Mit besten Grüßen,
Bernhard
----
`Oh, you can't help that,' said the Cat: `we're all mad here. I'm mad. You're mad.'
`How do you know I'm mad?' said Alice.
`You must be,' said the Cat, `or you wouldn't have come here.'
(Lewis Carol, Alice in Wonderland)
bele
Schlaflos in Seattle
Schlaflos in Seattle
 
Beiträge: 4958
Registriert: Do 2. Jun 2011, 23:16
Danke gegeben: 12
Danke bekommen: 1126 mal in 1115 Posts


Zurück zu Allgemeine Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste