Störvariablen in ANOVA kontrollieren? Durch "Matching"?

Alles zu (M)ANOVA, ALM...

Störvariablen in ANOVA kontrollieren? Durch "Matching"?

Beitragvon lindaglinda015 » Fr 7. Jun 2024, 18:54

Hallo zusammen.

Für meine Bachelor-Arbeit möchte ich eine Liste aus positiven, negativen und neutralen Wörtern generieren und vor allem Konfundierungen mit anderen Variablen, wie der Wortlänge und Worthäufigkeit, ausschließen. Die Wörter sollen sich aber signifikant in ihrer Valenz (AV) unterscheiden.

Laut den Anleitungen meines Betreuers hat mein Betreuer die ANOVA benutzt, in dem er die positiven, neutralen und negativen Wörter als UV und die Wortlänge und Worthäufigkeit (neben der Valenz) als AV verwendet hat.
Zudem meint er, dass - um Konfundierungen durch die Wortlänge und Worthäufigkeit ausschließen zu können - die F-Werte für die Worthäufigkeit und -länge kleiner als 1 sein müssen.

Was ich aber nicht verstehe, ist, wieso er die Wortlänge und Worthäufigkeit als AV mitreinnahm, obwohl diese ja kontrolliert werden müssen. Zudem bekomme ich meine F-Werte nie kleiner als 1, was mich sehr frustriert.

Ich habe ihm zwar schon eine Mail geschrieben, leider noch keine Antwort bekommen, weshalb ich hier um Rat bitte.

Ich freue mich auf jede Antwort.
Vielen Dank.
lindaglinda015
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr 7. Jun 2024, 18:43
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Störvariablen in ANOVA kontrollieren? Durch "Matching"?

Beitragvon PonderStibbons » Fr 7. Jun 2024, 20:22

Was ich aber nicht verstehe, ist, wieso er die Wortlänge und Worthäufigkeit als AV mitreinnahm, obwohl diese ja kontrolliert werden müssen.

Das ist eine Kontrolle des Untersuchungsmaterials dahingehend, ob sich die drei Typen hinsichtlich
Wortlänge bzw. Worthäufigkeit unterscheiden. Laut Betreuer ist alles ok, wenn F < 1.
Zudem bekomme ich meine F-Werte nie kleiner als 1, was mich sehr frustriert.

Du müsstest Dir die Mittelwerte der drei Gruppen ansehen und entsprechend Wörter ausschließen
bzw. hinzufügen, nehme ich an. Fiktives Beispiel: die neutralen Wörter sind im Schnitt deutlich länger
als die positiven und die negativen => einige lange Wörter aus den neutralen ausschließen (und/oder durch
kürzere ersetzen) und/oder einige kurze Wörter aus den positiven und negativen ausschließen
(bzw. durch längere ersetzen).

Ich habe ihm zwar schon eine Mail geschrieben, leider noch keine Antwort bekommen, weshalb ich hier um Rat bitte.

Das scheint mir eher was für ein (Pycho-)linguistik-Forum zu sein. Gibt es keine Referenzliteratur, bei der
im Methodenteil geschildert wird, wie das Versuchsmaterial zusammengestellt und überprüft wurde?

Mit freundlichen Grüßen

PonderStibbons
PonderStibbons
Foren-Unterstützer
Foren-Unterstützer
 
Beiträge: 11300
Registriert: Sa 4. Jun 2011, 15:04
Wohnort: Ruhrgebiet
Danke gegeben: 51
Danke bekommen: 2486 mal in 2470 Posts

folgende User möchten sich bei PonderStibbons bedanken:
lindaglinda015

Re: Störvariablen in ANOVA kontrollieren? Durch "Matching"?

Beitragvon lindaglinda015 » Sa 8. Jun 2024, 16:04

@ PonderStibbons
Danke für deine Antwort! Jetzt habe ich es deutlich besser verstanden und werde das mit dem Ausschließen mal ausprobieren! Vielen herzlichen Dank!
lindaglinda015
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr 7. Jun 2024, 18:43
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Störvariablen in ANOVA kontrollieren? Durch "Matching"?

Beitragvon PonderStibbons » Sa 8. Jun 2024, 17:32

"Matching" ist vielleicht kein schlechtes Stichwort, Stratifizierung wäre vielleicht auch passend.
Man könnte z.B. die Wortlängen kategorisieren (kurz/mittel/lang, oder in 5 oder 7 Stufen, je nachdem
was sachlich gerechtfertigt erscheint) und darauf achten, dass in allen drei Valenzen die Kategorien
gleich häufig vorkommen.

Just my 2pence

PonderStibbons
PonderStibbons
Foren-Unterstützer
Foren-Unterstützer
 
Beiträge: 11300
Registriert: Sa 4. Jun 2011, 15:04
Wohnort: Ruhrgebiet
Danke gegeben: 51
Danke bekommen: 2486 mal in 2470 Posts


Zurück zu Varianzanalysen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast