Verletzung Voraussetzungen Lineare Regression

Alle Verfahren der Regressionanalyse.

Verletzung Voraussetzungen Lineare Regression

Beitragvon Lisama.k » Do 4. Jul 2024, 17:14

Hallo zusammen :)

im Rahmen meiner Bachelorarbeit wollte ich eine Reihe (4x) einfacher linearer Regressionen durchführen um meine Hypothesen zu überprüfen.
Wider Erwarten erfüllen die Daten die Voraussetzungen jedoch nicht: Bei einem der Variablenpaare ist die Linearität nicht erfüllt und bei den übrigen 3 Variablenpaaren ist weder die Linearität noch die Homoskedastizität erfüllt. Hinzu kommt, dass die Streudiagramme, nicht nur kein lineares Muster, sondern überhaupt kein Muster erkennen lassen.

Nun ist die große Frage, wie mache ich weiter :?:

- Ich fürchte eine Transformation kommt nicht in Frage, da das Streudiagramm auch keine Kurve oder irgendein anderes Muster erkennen lässt. Ist das richtig??
- Ich fürchte selbiges gilt für die nichtlineare Regression. Ist das richtig??
- Gibt es andere Ersatzverfahren, die in Frage kommen?
- Was bedeutet es für die Ergebnisse, wenn ich die Lineare Regressionsanalyse trotz Verletzung der Voraussetzungen durchführen würde? Macht es eventuell Sinn dies zu tun und in der Interpretation zu berücksichtigen?

Ich bin dankbar für jede Hilfe. Sagt, gern Bescheid, wenn ihr mehr Informationen benötigt.

Beste Grüße
Lisa
Lisama.k
Einmal-Poster
Einmal-Poster
 
Beiträge: 1
Registriert: Do 4. Jul 2024, 16:46
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Verletzung Voraussetzungen Lineare Regression

Beitragvon strukturmarionette » Do 4. Jul 2024, 17:59

Hi,

- deine Befunde (zumindest deskriptiv) sind demnach doch einfach, klar und nachvollziehbar
- die vier Hypothesen können allesamt nicht bestätigt werden
(wo ist das Problem?)

Gruß
S.
strukturmarionette
Schlaflos in Seattle
Schlaflos in Seattle
 
Beiträge: 4330
Registriert: Fr 17. Jun 2011, 22:15
Danke gegeben: 32
Danke bekommen: 584 mal in 581 Posts

folgende User möchten sich bei strukturmarionette bedanken:
Lisama.k

Re: Verletzung Voraussetzungen Lineare Regression

Beitragvon PonderStibbons » Do 4. Jul 2024, 18:06

im Rahmen meiner Bachelorarbeit wollte ich eine Reihe (4x) einfacher linearer Regressionen durchführen um meine Hypothesen zu überprüfen.

Was sind es denn für Variablen, wie wurden sie konkret gemessen?
Und wie groß ist die Stichprobe?
Wider Erwarten erfüllen die Daten die Voraussetzungen jedoch nicht: Bei einem der Variablenpaare ist die Linearität nicht erfüllt

Woran hast Du das festgemacht?
und bei den übrigen 3 Variablenpaaren ist weder die Linearität noch die Homoskedastizität erfüllt. Hinzu kommt, dass die Streudiagramme, nicht nur kein lineares Muster, sondern überhaupt kein Muster erkennen lassen.

Dann hast Du womöglich einfach nur Beziehungen vorliegen, die nahe null sind.
Nun ist die große Frage, wie mache ich weiter :?:

Regression mit robusten Standardfehlern (wegen der Heteroskedaszität). Oder einfach Spearman-Rangkorrelationen.
Eine einfache lineare Regression liefert nicht viel anderes als eine Pearson-Korrelation, und wenn die nicht passt, ist
Spearman eine mögliche Alternative.
- Ich fürchte eine Transformation kommt nicht in Frage, da das Streudiagramm auch keine Kurve oder irgendein anderes Muster erkennen lässt. Ist das richtig??

Ach so. Dann ist nicht "nicht-linear" der Fall, sondern es einfach "keine Beziehung"? Wäre das so unplausibel?

Ungeachtet dessen, man sollte NIE nur deswegen transformieren, bloß um irgendwelche Modellannahmen zu
erfüllen. Sondern allenfalls aus sachlichen, fachlichen Gründen.

Mit freundlichen Grüßen

PonderrStibbons
PonderStibbons
Foren-Unterstützer
Foren-Unterstützer
 
Beiträge: 11318
Registriert: Sa 4. Jun 2011, 15:04
Wohnort: Ruhrgebiet
Danke gegeben: 51
Danke bekommen: 2488 mal in 2472 Posts


Zurück zu Regressionanalyse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste