Crohnbachs Alpha

Crohnbachs Alpha

Beitragvon FJag » Sa 28. Jan 2023, 15:04

Hallo,

für meine Bachelorarbeit musste ich teilweise Fragebögen selber übersetzen und teilweise konnte ich sie übernehmen. Bei den selbst übersetzten muss ich Crohnbach's Alpha selbst berechnen oder kann ich den Wert aus der Ursprungsliteratur nehmen, der allerdings mit dem Fragebogen auf der originalen Sprache ermittelt wurde? Und bei denen, wo ich den Fragebogen direkt übernehmen konnte, weil er in Deutsch vorhanden ist, kann ich da den Wert übernehmen, oder muss ich ihn selbst ermitteln? Und für die Testung von Crohnbach's Alpha müsste ich dann einen Pretest machen und wenn ja, mit wie vielen Personen bei einer Gesamtstichprobe von ca. 100? Oder kann ich den Wert nach Abschließung des Fragebogens ermitteln statt einen Pretest zu machen?

Mit freundlichen Grüßen
FJag
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 9
Registriert: Sa 28. Jan 2023, 12:50
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Crohnbachs Alpha

Beitragvon I-Fire2011 » Do 22. Jun 2023, 12:33

Hallo :)

Ich stehe vor dem gleichen Problem...wie hast du dieses gelöst?

Beste Grüße
Tom
I-Fire2011
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 22. Jun 2023, 11:22
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Crohnbachs Alpha

Beitragvon bele » Do 22. Jun 2023, 12:59

Hallo Tom,

normalerweise wird so ein Fragebogen entwickelt und untersucht, damit man ihn nachher allgemein einsetzen kann, ohne ihn jedes mal neu untersuchen zu müssen. Wenn man beispielsweise ein Fragebogeninstrument hat, dass Blablazität misst und man hat dann diesen einen Menschen, dessen Blablazität man messen möchte, dann verlässt man sich darauf, dass die zuvor gefundenen Eigenschaften des Fragebogens gültig sind.

Natürlich ist das nicht richtig, wenn man den Fragebogen an einer anderen Personengruppe als der Normierungsstichprobe anwendet. Wenn man geographisch, kulturell oder zeitlich zu weit weg ist, dann wird das alles nicht mehr so richtig passen. Wenn man einen Fragebogen in eine andere Sprache übersetzt, dann stellt sich nicht nur die Frage nach der Güte der Übersetzung sondern auch, ob man mit der anderen Sprache nicht automatisch in einen anderen kulturellen Hintergrund geht.

Wo da die genauen Grenzen sind, wann man mal 5 gerade sein lassen kann und wann man um welchen Preis Probleme aus dem Weg räumen muss, dafür gibt es naturgemäß keine scharfen Grenzen. Wenn das eine Qualifizierungsarbeit ist, die Du da machst, dann muss dass die Betreuerin klären. Wenn Du schon selbst groß bist, dann musst Du das entscheiden und gegenüber Deinen Reviewern vertreten.

LG,
Bernhard
----
`Oh, you can't help that,' said the Cat: `we're all mad here. I'm mad. You're mad.'
`How do you know I'm mad?' said Alice.
`You must be,' said the Cat, `or you wouldn't have come here.'
(Lewis Carol, Alice in Wonderland)
bele
Schlaflos in Seattle
Schlaflos in Seattle
 
Beiträge: 5717
Registriert: Do 2. Jun 2011, 23:16
Danke gegeben: 15
Danke bekommen: 1333 mal in 1320 Posts


Zurück zu Reliabilitätsanalyse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast