Alpha Korrektur

Alpha Korrektur

Beitragvon Bini2911 » Mi 15. Mär 2023, 12:44

Hallo,

Ich berechne einen gepaarten t-test (Stichprobe erhält bei Aufnahme und Entlassung den selben Test). Nun möchte ich untersuchen, ob ob ein sig. Unterschied bei den einzelnen Skalen des Testes (z.B. Selbstwirksamkeit) zwischen den beiden Messzeitpunkten (prä und post) besteht. Der Fragebogen enthält 9 Skalen, für die ich jeweils einen t-test durchführe. Muss ich hierbei eine Bonferroni-Korrektur für multiples Testen durchführen? Ab wie vielen Berechnungen ist diese Korrektur erforderlich?

Lieben Dank im Voraus!
Bini2911
Beobachter
Beobachter
 
Beiträge: 13
Registriert: Fr 17. Feb 2023, 14:25
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Alpha Korrektur

Beitragvon bele » Mi 15. Mär 2023, 13:20

Hallo Bini,

jenseits von "frag Deinen Betreuer" gibt es da keine einfache Antwort. Ich habe mal bei einer ganz ähnlichen Arbeit geholfen und wir haben damals keine Korrektur gemacht. Das ist peer reviewed veröffentlicht und die Reviewer fanden das ganz in Ordnung, ohne darüber zu diskutieren. Heißt aber nicht, dass es bei Dir genauso wäre. Vielleicht ist neben dem Beispielcharakter auch die Form der grafischen Aufarbeitung interessant. Die finde ich persönlich gut gelungen weil aussagekräftig und gut verständlich. Ich mag es, wenn man die Daten selbst sehen kann:

https://dx.doi.org/10.1007/s00405-021-07021-y (Open Access)

Beispielabbildung: Bild

HTH,
Bernhard
----
`Oh, you can't help that,' said the Cat: `we're all mad here. I'm mad. You're mad.'
`How do you know I'm mad?' said Alice.
`You must be,' said the Cat, `or you wouldn't have come here.'
(Lewis Carol, Alice in Wonderland)
bele
Schlaflos in Seattle
Schlaflos in Seattle
 
Beiträge: 5717
Registriert: Do 2. Jun 2011, 23:16
Danke gegeben: 15
Danke bekommen: 1333 mal in 1320 Posts

folgende User möchten sich bei bele bedanken:
Bini2911

Re: Alpha Korrektur

Beitragvon Bini2911 » Mi 15. Mär 2023, 14:19

Super, vielen lieben Dank - das hat mir bereits geholfen (ebenfalls mit dem Bild!)

Liebe Grüße!
Bini2911
Beobachter
Beobachter
 
Beiträge: 13
Registriert: Fr 17. Feb 2023, 14:25
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Alpha Korrektur

Beitragvon Bini2911 » Mi 15. Mär 2023, 14:22

bele hat geschrieben:Hallo Bini,

jenseits von "frag Deinen Betreuer" gibt es da keine einfache Antwort. Ich habe mal bei einer ganz ähnlichen Arbeit geholfen und wir haben damals keine Korrektur gemacht. Das ist peer reviewed veröffentlicht und die Reviewer fanden das ganz in Ordnung, ohne darüber zu diskutieren. Heißt aber nicht, dass es bei Dir genauso wäre. Vielleicht ist neben dem Beispielcharakter auch die Form der grafischen Aufarbeitung interessant. Die finde ich persönlich gut gelungen weil aussagekräftig und gut verständlich. Ich mag es, wenn man die Daten selbst sehen kann:

https://dx.doi.org/10.1007/s00405-021-07021-y (Open Access)

Beispielabbildung: Bild

HTH,
Bernhard



Lieber Bernhard,
jetzt doch nochmals eine Frage: Wie kann man sich denn so eine schöne Grafik in SPSS anzeigen lassen?
Liebe Grüße!
Bini2911
Beobachter
Beobachter
 
Beiträge: 13
Registriert: Fr 17. Feb 2023, 14:25
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Alpha Korrektur

Beitragvon bele » Mi 15. Mär 2023, 20:03

Hallo Bini,

da bin ich überfragt. Für meinen Hobby-Bedarf wäre mir SPSS viel zu teuer. Und was ich so ab und zu sehe, wollen mir die SPSS-Grafiken auch nicht wirklich gefallen. Ist aber bestimmt Geschmackssache. Diese Grafik wurde mit Freeware (R und ggplot2) gemacht. Frag doch mal auf http://www.spss-forum.de/ ob man Dir dort helfen kann, eine gleichartige oder wesensverwandte Grafik auch mit SPSS zu bauen.

LG,
Bernhard
----
`Oh, you can't help that,' said the Cat: `we're all mad here. I'm mad. You're mad.'
`How do you know I'm mad?' said Alice.
`You must be,' said the Cat, `or you wouldn't have come here.'
(Lewis Carol, Alice in Wonderland)
bele
Schlaflos in Seattle
Schlaflos in Seattle
 
Beiträge: 5717
Registriert: Do 2. Jun 2011, 23:16
Danke gegeben: 15
Danke bekommen: 1333 mal in 1320 Posts

Re: Alpha Korrektur

Beitragvon PonderStibbons » Mi 15. Mär 2023, 20:42

Bini2911 hat geschrieben:jetzt doch nochmals eine Frage: Wie kann man sich denn so eine schöne Grafik in SPSS anzeigen lassen?

Wie in jeder anderen grafikfähigen Statistiksoftware auch. Das ist ein X-Y-Streudiagramm a.k.a. Scatterplot.

Was die Frage nach der Korrektur angeht, kommt es auf den Abnehmer an. Allerdings ergeben sich Argumente,
wenn das Thema und die Fragestellung der Studie bekannt ist, der Typ von Arbeit (z.B. Hausarbeit? Einreichung bei
einem Journal?), sowie vor allem die Stichprobengröße.

Mit freundlichen Grüßen

PonderStibbons
PonderStibbons
Foren-Unterstützer
Foren-Unterstützer
 
Beiträge: 11181
Registriert: Sa 4. Jun 2011, 15:04
Wohnort: Ruhrgebiet
Danke gegeben: 49
Danke bekommen: 2451 mal in 2435 Posts

Re: Alpha Korrektur

Beitragvon bele » Mi 15. Mär 2023, 21:51

Ja, es ist ein Streudiagramm, aber Fragebogenskalen haben die unangenehme Eigenschaft diskrete Werte anzunehmen, sodass es regelmäßig zu Overplotting kommt. Es braucht also ein Streudiagramm das Overplotting markiert, entweder wie hier durch die Größe der Kreise oder durch verschiedene Farben/Farbintensitäten oder durch zusätzliche Striche im sunflowerplot oder durch Hinzufügen von Jitter und so ganz banal finde ich die Frage nicht, welche Möglichkeiten SPSS da bietet. Außerdem empfehle ich, wie hier, eine Winkelhalbierende einzuzeichnen und auf ein quadratisches Grundraster zu achten, um es publikationsreif zu machen.

Viele Grüße,
Bernhard
----
`Oh, you can't help that,' said the Cat: `we're all mad here. I'm mad. You're mad.'
`How do you know I'm mad?' said Alice.
`You must be,' said the Cat, `or you wouldn't have come here.'
(Lewis Carol, Alice in Wonderland)
bele
Schlaflos in Seattle
Schlaflos in Seattle
 
Beiträge: 5717
Registriert: Do 2. Jun 2011, 23:16
Danke gegeben: 15
Danke bekommen: 1333 mal in 1320 Posts


Zurück zu t-Test

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste