MPlus - additive Effekte bei Mehrebenenregressionsanaylse?

MPlus - additive Effekte bei Mehrebenenregressionsanaylse?

Beitragvon arkadia30 » Sa 20. Jun 2020, 16:14

Hallo ich habe bei Regressionsanalysen mit einer hierarchischen Datenstruktur bei Mplus für den Einfluss zweier Prädiktoren verschiedener Ebenen jeweils einen signifikanten Haupteffekt herausbekommen. Der Effekt von Prädiktor 1 blieb bei Hinzunahme des zweiten Prädiktors (Modell 2) bestehen. Ursprünglich wurde der 2. Prädiktor als Moderator angenommen. Es gab jedoch keine signifikante Interaktion (Modell 3), sondern die AV-Werte sind sowohl für niedrige als für hohe Ausprägungen meines ersten Prädiktors höher, wenn mein 2. Prädiktor hoch ausgeprägt ist (eher parallele Anordnung der Linien im Diagramm).

Nun habe ich insgesamt mehrere Fragen zur Auswertung mit Mplus
1. Kann ich jetzt also (aufgrund der signifikanten Steigung meines 2. Prädiktors) sagen, dass sich der Wert meiner AV sowohl für niedrige als auch für hohe Werte meines ersten Prädiktors SIGNIFIKANT erhöht durch meinen 2. Prädiktor oder nur, dass der Einfluss für die verschiedenen Ausprägungen von Prädiktor 1 nicht unterschiedlich ist? Spricht man hier von einem additiven Effekt?
Hätte jemand hier vielleicht eine gute Quelle für mich?
2. Wie kann man bei den Basicanalysen entnehmen, welche der Korrelationen signifikant sind?

Vielen Dank im Voraus!
arkadia30
Einmal-Poster
Einmal-Poster
 
Beiträge: 1
Registriert: Sa 20. Jun 2020, 13:31
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: MPlus - additive Effekte bei Mehrebenenregressionsanayls

Beitragvon PonderStibbons » So 21. Jun 2020, 00:02

Bereits hier in Arbeit.
PonderStibbons
Foren-Unterstützer
Foren-Unterstützer
 
Beiträge: 9044
Registriert: Sa 4. Jun 2011, 15:04
Wohnort: Ruhrgebiet
Danke gegeben: 30
Danke bekommen: 1881 mal in 1868 Posts


Zurück zu weitere Software

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast