Korrelation und weitere Methode

Bivariate Korrelation, partielle Korrelation und Rangkorrelation.

Korrelation und weitere Methode

Beitragvon Yara_hh » Mo 5. Feb 2018, 23:36

Hallo,
Ich sitze gerade über einer Projektarbeit und komme nicht weiter, da ich nicht weiß, welche Methode ich anwenden muss.
Ich habe Erhebungsdaten von 100 Geschäften über der Absatz einer Warengruppe insgesamt und drei verschiedene Produkte innerhalb dieser Warengruppe. Insgesamt habe ich pro Geschäft die Monatsabsätze der letzten 12 Monate zur Verfügung.
Bei Produkt A und B ist es so, dass der Absatz von A bzw. B stark mit dem Gesamtabsatz korreliert ( jeweils > 0,9), bei Produkt C liegt die Korrelation nur bei 0,5.
nun würde mich interessieren, ob es gewisse Charakterstika der Geschäfte gibt, die ein hohen Absatz für Produkt C ausweisen, obgleich geringeren gGesamtAbsatz.
Ich habe mehre Charakterisierungen der Geschäfte zur Verfügung.
Beispielsweise knn ich die Geschäfte nach Standort unterteilen: Bahnhof, Innenstadt, Uninähe, Randbezirk.
Oder nach Ladenfläche A,B,C,D
Welche Methode wende ich an, ob ein Zusammenhang zu den unabhängigen Variablen wie Standort oder Ladenfläche besteht?
Ich muss, denke ich, den Gesamtabsatz schon mit ins Spiel bringen, da ja schon eine Abhängigkeit dazu besteht und die Absatzhöhen der Geschäfte eine sehr große Spannbreite aufweisen. (Dieses schon deshalb, weil die Monate ja auch unterschiedlich viele Verkaufstage haben). Ich könnte pro Monat pro Geschäft über die Gesamtabsätze und ProduktCAbsätze einen Marktanteil ausrechnen. Die Marktanteile bezogen auf die Gesamtabsätze streuen natürlich als Konsequenz oben sehr stark.
Welche Methode ist sinnvoll?
(Ich habe übrigens SPSS zur Verfügung)

Viele Grüße
Yara

PS. Ich gehe davon aus, dass ich dieses mittels einer Regressionsanalyse teste. Nur wird diese nichts, wenn ich die absoluten Absätze von Produkt C als abhängige Variable definieren würde, da diese ja im Zusammenhang mit dem Gesamtabsatz stehen. Kann ich also den relativen Absatz Produkt C, also Anteil Absatz Produkt C an Gesamtabsatz je Geschäft je Monat, als abhängige Variable definieren?
Yara_hh
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 22:59
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Korrelation und weitere Methode

Beitragvon strukturmarionette » Di 6. Feb 2018, 05:36

Hi,

Welche Methode wende ich an, ob ein Zusammenhang zu den unabhängigen Variablen wie Standort oder Ladenfläche besteht?

- Du kannst das sowie beschrieben machen
(entw per bivariaten -eher explorativen- Korrelationen)
- Oder /Und Dir ein aus fachlichen Überlegungen heraus ein zusammengebasteltes Regressionsmodell aus relevanten UVs mit der AV konzipieren.

Gruß
S.
strukturmarionette
Schlaflos in Seattle
Schlaflos in Seattle
 
Beiträge: 3327
Registriert: Fr 17. Jun 2011, 22:15
Danke gegeben: 31
Danke bekommen: 450 mal in 447 Posts

Re: Korrelation und weitere Methode

Beitragvon Yara_hh » Di 6. Feb 2018, 08:47

Hallo S.
Vielen Dank für Deine schnelle Antwort.
Zwar habe ich irgendwann mal Mathematik studiert, kenne mich auf dem Gebiet der statistischen Methoden aber nicht aus und habe auch keine Erfahrungen. Daher muss ich mich in jede Methode einlesen und verstehen.
Was meinst Du mit explorativer Korrelation?
Zur Regression: habe ich sowohl unabhängige als auch abhängige Variablen, die metrisch skaliert sind, ist das Verfahren klar.
In meinem Fall habe ich aber eine metrisch skalierte AV und nominale UV. Welche Regressionsmethode kommt hier in Betracht?
Viele Grüße
Yara
Yara_hh
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 22:59
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Korrelation und weitere Methode

Beitragvon bele » Di 6. Feb 2018, 09:20

Hallo Yara_hh,

nominale Prädiktoren werden Dummy-codiert. Du brauchst als eine Vorhersagevarialbe Bahnhof, die immer dann 0 ist, wenn das Geschäft nicht in einem Bahnhof und immer dann 1 ist, wenn das Geschäft in einem Bahnhof ist. Es klingt so, als sei Ladenfläche ein vierstufiger nominaler Einflussfaktor. Für die vier Stufen brauchst Du 3 Dummyvariablen. Oder Du nimmst vier Dummyvariablen und lässt dafür den Intercept/konstanten Term/y-Achsenabschnitt weg.

LG,
Bernhard
----
`Oh, you can't help that,' said the Cat: `we're all mad here. I'm mad. You're mad.'
`How do you know I'm mad?' said Alice.
`You must be,' said the Cat, `or you wouldn't have come here.'
(Lewis Carol, Alice in Wonderland)
bele
Schlaflos in Seattle
Schlaflos in Seattle
 
Beiträge: 3232
Registriert: Do 2. Jun 2011, 23:16
Danke gegeben: 10
Danke bekommen: 664 mal in 654 Posts


Zurück zu Korrelationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast