Hilfe bei einem Forschungsantrag im Rahmen des Masterstudium

Fragen zur Planung einer Untersuchung oder eines Projekts.

Hilfe bei einem Forschungsantrag im Rahmen des Masterstudium

Beitragvon Michel » Do 23. Aug 2018, 20:08

Hallo ihr Lieben,

ich wende mich an euch, da ich im Rahmen meines Masterstudiums einen Forschungsantrag erstellen soll.

Ich möchte hierbei folgende Dinge untersuchen:
Ich würde gerne eine Untersuchung der Allgemeinbevölkerung durchführen bei der untersucht wird, inwieweit speed und Intelligenz kausal zusammenhängen.
Die Idee ist folgende:
Es gibt zahlreiche Studien, die einen positiven Zusammenhang zwischen speed und Intelligenz gefunden haben. Leute mit einer schnelleren Informationsverarbeitungsgeschwindigkeit sind auch intelligenter...
Nikotin beeinflusst speed und wenn mehr speed positiv verknüpft ist mit genereller Intelligenz, sollte die Gabe von Nikotin nicht nur speed positiv beeinflussen, sondern auch Intelligenz.
Studienlage ist die, dass zwar speed beeinflusst wird durch Nikotin, aber nicht der IQ. Also die Leute sind zwar schneller durch Nikotin, aber nicht intelligenter. Diese Studie verwendete jedoch eine Stichprobe mit hohem durchschnittlichen IQ. Da es Hinweise darauf gibt, dass Nikotin besonders bei Personen, die irgendwie beeinträchtigt sind kognitiv besser wirkt, würde ich gerne eine nicht-studentische Stichprobe betrachten.

Dabei möchte ich mir folgende Dinge anschauen:
1. Zum einen lässt sich somit überprüfen, ob der Befund der Studie von speed und IQ bei einer nicht-studentischen Stichprobe der Allgemeinbevölkerung repliziert werden kann.
2. Auf der anderen Seite, kann mit dem so erhaltenen Datensatz auch der Frage nachgegangen werden, ob sich der Effekt von Nikotin auf den IQ und speed zwischen Personen mit hohen und niedrigen IQ-Werten möglicherweise unterscheidet. Personen ohne Einschränkungen profitieren womöglich weniger stark von den positiven Effekten von Nikotin. Inwieweit der Basline-IQ-Wert eine Rolle spielt, lässt sich damit untersuchen.

Meine Frage betrifft nun die statistischen Analyse.
Welche Tests würdet ihr hierbei vorschlagen? Die ursprüngliche Studie mit den hohen IQ-Werten rechnete mehrere Varianzanalysen, ob Nikotin einen Effekt hat auf IQ und Reaktionszeiten. Der Versuch findet über 2 Wochen statt, getestet wird einmal pro Woche, jeweils zweimal am Tag (vor und nach Nikotin vs. Placebo) Personen, die in Woche 1 Nikotin bekamen, bekommen in Woche 2 Placebo und umgekehrt. Gemessen werden fluide Intelligenz und speed, einmal vor treatment und einmal danach. Ich würde gerne einen median-split nach IQ vornehmen und mir dann beide Gruppen im Vergleich anschauen. Ob es einen Unterschied gibt in der Wirkung von Nikotin auf speed und IQ zwischen Personen mit niedrigen und hohen Baseline-IQ Werten.
Habt ihr da eine Idee?

Schonmal vielen Dank im voraus. Ich hoffe meine Beschreibung der Untersuchung war verständlich.

Liebe Grüße,
Michel
Michel
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 21. Aug 2018, 19:54
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Hilfe bei einem Forschungsantrag im Rahmen des Masterstu

Beitragvon PonderStibbons » Mo 27. Aug 2018, 10:20

Man könnte an Messwederholungs-Varianzanalysen denken mit den Messwiederholungsfaktoren Messzeitpunkt (vor/nach Verabreichung) und Bedingung (Placebo oder Verum). Mediansplit von "Intelligenz" lasse bitte bleiben. Es führt zu stichprobenabhängigen Aussagen (wer in der einen Stichprobe unter dem Median ist, könnte in der nächsten per Zufall über dem Median liegen, was soll das dann bedeuten), es vernichtet immens statistische Informationen und ist inhaltlich an der Grenze des Absurden (warum ist jemand mit Intelligenz knapp unter Median anders zu kategoriseren als sein Nachbar knapp über Median, zugleich aber ist diese Person knapp unter Median gleich zu behandeln wie derjenige mit dem niedrigsten Wert).
http://biostat.mc.vanderbilt.edu/wiki/M ... Continuous
http://www.psychology.sunysb.edu/attach ... mizing.pdf
http://www.unc.edu/~rcm/psy282/cohen.1983.pdf
Du kannst die Intelligenz so nehmen, wie sie ist. Die Frage, ob mit steigender Intelligenz der Effekt der Versuchsbedingung sich reduziert, lässt sich damit ohne weiteres beantworten.

Womöglich wäre für Deine Fragestellung eine Mediationsanalyse geeignet (Intervention => Speed => Intelligenzmessung), im nächsten Schritt zusätzlich mit dem Moderator Intelligenz, aber da müsstest Du Dich entsprechend einmal einlesen, wie das mit messwiederholten Daten geht, s.z.B.http://www.afhayes.com/public/spsp2016.pdf

Mit freundlichen Grüßen

PonderStibbons
"Multiple exclamation marks are a sure sign of a diseased mind." (Terry Pratchett, 'Eric').
PonderStibbons
Foren-Unterstützer
Foren-Unterstützer
 
Beiträge: 7298
Registriert: Sa 4. Jun 2011, 15:04
Wohnort: Ruhrgebiet
Danke gegeben: 23
Danke bekommen: 1509 mal in 1496 Posts

Re: Hilfe bei einem Forschungsantrag im Rahmen des Masterstu

Beitragvon Michel » Mo 27. Aug 2018, 22:55

Vielen Dank @PonderStibbons,

ich habe mir inzwischen auch nochmal Gedanken gemacht. Ich habe jetzt an eine multiple
Regression gedacht. UV‘s: Trait-Intelligenz ( sozusagen vor Placebo oder Nikotin) und Behandlung (Placebo,Nikotin).
AV: momentane Intelligenz also nach der Behandlung. Also kein median split, dass macht wirklich keinen Sinn.

Und damit könnte ich doch dann eigentlich die interaktion der UV‘s betrachten. Also ob meine Trait-Intelligenz einen Einfluss darauf hat wie Nikotin meine momentane Intelligenz beeinflusst.

Ablauf:
Woche 1: morgens: 1. Testhälfte Matrizentest, Test für Reaktionszeit, dann: Nikotin vs. Placebo, nachmittags: 1. Hälfte anderer Matrizentest und wieder Test für Reaktionszeit.

Woche 2: morgens: 2. Testhälfte Matrizentest, Test für Reaktionszeit, dann: Nikotin vs. Placebo, nachmittags: 2. Hälfte anderer Matrizentest und wieder Test für Reaktionszeit.

Ich würde dann den Durchschnitt von IQ-Test morgens nehmen über beide Tage als Trait-Intelligenz und den zweiten Test nachmittags dann als momentane Intelligenz.

Macht das Sinn? Ich hoffe doch ja...

Liebe Grüße,
Michel
Michel
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 21. Aug 2018, 19:54
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post


Zurück zu Versuchsplanung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste