Rangkorrelation mit mehreren Variablen

Bivariate Korrelation, partielle Korrelation und Rangkorrelation.

Rangkorrelation mit mehreren Variablen

Beitragvon Konrad » So 25. Nov 2018, 20:43

Hallo,

ich arbeite derzeit an einer Studie im Bereich der Schulforschung.

Der Zusammenhang zwischen zwei ordinalskalierten Variablen soll ermittelt werden. Dafür würde sich die Berechnung der Rangkorrelation nach Spearman anbieten. Der Datensatz besteht jedoch nicht lediglich aus zwei übergeordneten Variablen, sondern jede Variable umfasst drei, bzw. zwei Unterkategorien. Das konkrete Beispiel verdeutlicht das:

Variable 1: perzipierte soziale Integration - besteht aus a) Konfliktfähigkeit, b) Kontaktfähigkeit, c) Gefühl des Angenommenseins bei Gleichaltrigen
Variable 2: perzipiertes Verhalten der Mitschüler - besteht aus a) dominantes Verhalten, b) zurückziehendes Verhalten

Meine Idee: Die Berechnung mehrerer bivariater Spearman-Korrelationen im Sinne mehrerer Paarvergleiche, die in einer Kreuztabelle dargestellt werden.
So sollten alle Variablen bezüglich ihrer Korrelation überprüft werden können, oder?

Da ich zwischen 4 verschiedenen Schülergruppen unterscheiden werde, müsste ich diese Vorgehensweise separat für alle vier Schülergruppen anwenden, oder?

Ich bin derzeit auf der Suche nach einer ökonomischen und gleichzeitig statistisch korrekten Möglichkeit, diesen Datensatz auf Zusammenhänge zu überprüfen. Bitte gebt mir doch eine Rückmeldung, ob der hier dargestellte Weg möglich ist, oder es sinnvolle Alternativen gibt.

Vielen Dank schonmal,

Konrad.
Konrad
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: So 25. Nov 2018, 20:15
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Rangkorrelation mit mehreren Variablen

Beitragvon strukturmarionette » So 25. Nov 2018, 21:44

Hi,

- N?
- n´s
Da ich zwischen 4 verschiedenen Schülergruppen unterscheiden werde, müsste ich diese Vorgehensweise separat für alle vier Schülergruppen anwenden, oder?

- Nee. Vielleich aber auch jain, je nachdem.

Ansonsten:
- Je Arbeitshypothese (wie lauten Sie denn?) eine Spearman-Korrelation

Gruß
S.
strukturmarionette
Schlaflos in Seattle
Schlaflos in Seattle
 
Beiträge: 3327
Registriert: Fr 17. Jun 2011, 22:15
Danke gegeben: 31
Danke bekommen: 450 mal in 447 Posts

folgende User möchten sich bei strukturmarionette bedanken:
Konrad

Re: Rangkorrelation mit mehreren Variablen

Beitragvon Konrad » So 25. Nov 2018, 22:12

Hallo,

- N?
- n´s


Bisher hypothetisch, da die Stichprobenrekrutierung nicht abgeschlossen ist. Da es sich um eine spezifische Schülergruppe in einer bestimmten Region handelt, wird n, wie auch N relativ überschaubar sein. Ich rechne insgesamt mit n = ca. 40. Damit kommt man N jedoch schon relativ nahe.

- Je Arbeitshypothese (wie lauten Sie denn?) eine Spearman-Korrelation


Gemäß theor. Grundlagen könnte ein linearer Zusammenhang angenommen werden. Diesen würde ich gerne überprüfen. Angesichts der Skalierung (ordinal) erscheint ein Regressionsmodell, oder eine Pearson-Korrelation jedoch nicht möglich.

Eine wünschenswerte Hypothese:
Nehmen Schüler das Verhalten ihrer Mitschüler primär als dominant wahr, beeinflusst dies ihre selbstwahrgenommene Kontaktfähigkeit negativ.


Bei einer Spearman-Korrelation wäre ja lediglich folgende Aussage möglich:
Die Einschätzung der Mitschüler als "dominant" korreliert signifikant mit der selbstwahrgenommenen Kontaktfähigkeit.

Das wäre recht wenig. Hier können keine Aussagen zur Wirkungsrichtung getroffen werden. Ist mehr als eine Spearman-Korrelation mit diesem Datensatz nicht möglich?

MfG
Konrad
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: So 25. Nov 2018, 20:15
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Rangkorrelation mit mehreren Variablen

Beitragvon strukturmarionette » So 25. Nov 2018, 23:05

Hi,

- Du kannst sowohl für Pearson als auch Spearman (Rho) gerichtete Arbeitshypothesen formulieren.
- Beide Korrelationskoeffizienten sind von -1 bis +1 normiert.
- Inferenzstatistsche Prüfung erledigt (teils) die verwendete Statistiksoftware.

Gruß
S.
strukturmarionette
Schlaflos in Seattle
Schlaflos in Seattle
 
Beiträge: 3327
Registriert: Fr 17. Jun 2011, 22:15
Danke gegeben: 31
Danke bekommen: 450 mal in 447 Posts

folgende User möchten sich bei strukturmarionette bedanken:
Konrad


Zurück zu Korrelationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste