Stichprobengröße G*Power - Sekundärforschung

Fragen zur Planung einer Untersuchung oder eines Projekts.

Stichprobengröße G*Power - Sekundärforschung

Beitragvon hoefa_flo » Mi 2. Jan 2019, 20:14

Hallo,

ich bin gerade am ausarbeiten meiner Masterarbeit zum Thema "Couponing". Mittels logistischer Regression möchte ich feststellen ob es Variablen gibt, die die Einlösung von Coupons vorhersehbar machen.
Die Daten liegen mir bereits vor und wie ich mittels G*Power die Stichprobengröße ermittle weiß ich auch schon.
Meine Frage nun lautet:
Angenommen es kommt raus ich soll 500 Personen wählen und mein Gesamtsample ist 10.000 Personen groß, wie weiß ich welche ich verwenden soll?
Bzw. wähle ich diese dann zufällig?

Vielen Dank im Voraus!
mit freundlichen Grüßen,
hoefa_flo
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 2. Jan 2019, 19:45
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Stichprobengröße G*Power - Sekundärforschung

Beitragvon PonderStibbons » Mi 2. Jan 2019, 21:12

Wenn Du 10.000 Datensätze bereits hast, wieso um alles in der Welt solltest Du dann 9500 davon verwerfen? Oder musst Du die Daten erst noch erheben?

Mit freundlichen Grüßen

PonderStibbons
"Multiple exclamation marks are a sure sign of a diseased mind." (Terry Pratchett, 'Eric').
PonderStibbons
Foren-Unterstützer
Foren-Unterstützer
 
Beiträge: 7639
Registriert: Sa 4. Jun 2011, 15:04
Wohnort: Ruhrgebiet
Danke gegeben: 24
Danke bekommen: 1569 mal in 1556 Posts

folgende User möchten sich bei PonderStibbons bedanken:
hoefa_flo

Re: Stichprobengröße G*Power - Sekundärforschung

Beitragvon hoefa_flo » Mi 2. Jan 2019, 22:53

Nein, die Daten sind bereits erhoben. Es kam nur von meinem Betreuer die Aussage: ich kann mir das Sample auch mittels G*Power Analyse ansehen, wie groß das Sample sein soll. Was für mich, jetzt nachdem ich weiß wie viele Daten mir zur Verfügung stehen, keinen Sinn machte. Vor allem weil ich eben deutlich mehr habe.

Danke für die rasche Antwort!
mit freundlichen Grüßen
hoefa_flo
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 2. Jan 2019, 19:45
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Stichprobengröße G*Power - Sekundärforschung

Beitragvon strukturmarionette » Do 3. Jan 2019, 04:28

Hi,

Es kam nur von meinem Betreuer die Aussage: ich kann mir das Sample auch mittels G*Power Analyse ansehen, wie groß das Sample sein soll.

- Begründet diese Betreuung derartige Ratschläge?
- Wenn ja, wie?

Gruß
S.
strukturmarionette
Schlaflos in Seattle
Schlaflos in Seattle
 
Beiträge: 3419
Registriert: Fr 17. Jun 2011, 22:15
Danke gegeben: 31
Danke bekommen: 465 mal in 462 Posts


Zurück zu Versuchsplanung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron