Korrelation bei Ordinalskala

Bivariate Korrelation, partielle Korrelation und Rangkorrelation.

Korrelation bei Ordinalskala

Beitragvon NessaX » Sa 27. Jul 2019, 20:18

Hallo!
Ich benötige dringend Hilfe. Ich habe im Rahmen meiner Bachelorarbeit eine Umfrage zum Thema Gesundheitsapps gemacht. Dabei sollten verschiedene Faktoren der Nutzungsbereitschaft untersucht werden. Hierfür habe ich beispielsweise die Frage gestellt, ob sich die Teilnehmenden für Technik interessieren. Eine andere Frage war, ob sie in Erwägung ziehen würden, eine Gesundheitsapp anzuwenden.
Nun zu meinem Problem: Ich würde gerne wissen, ob zwischen den beiden Variablen ein Zusammenhang besteht. Es handelt sich allerdings um ordinale Skalen von 1-4. Ich bin mir unsicher, welches Verfahren ich nun anwenden muss.
Bei sämtlichen Verfahren die ich dazu gefunden habe, werden Ränge gebildet. Ich weiß nicht, ob ich das richtig verstanden habe, aber so weit ich das gelesen habe, dürfen keine Bindungen auftreten. Ergo wenn die eine Datenreihe zb. 1,4,3,3,2 lautet, müssten die beiden 3er einen Durchschnittsrang zugewiesen bekommen? Die Problematik an der Sache ist, dass ich über 100 Antworten habe, die natürlich immer 1,2,3 oder 4 lauten. Wenn ich da also jedem mehrfach vorkommenden Wert einen Durchschnittsrang zuordnen muss, habe ich auch über 100 Durchschnittsränge. Verstehe ich das richtig oder ist es doch einfacher als ich denke ? Gibt es vielleicht noch ein anderes mögliches Verfahren?
Ich stehe auf dem Schlauch und hoffe sehr auf eure Hilfe!
liebe Grüße
NessaX
Einmal-Poster
Einmal-Poster
 
Beiträge: 1
Registriert: Sa 27. Jul 2019, 20:07
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Korrelation bei Ordinalskala

Beitragvon PonderStibbons » Sa 27. Jul 2019, 21:05

Verwende als Korrelationsmaß Kendalls tau oder Spearmans Rangkorrelationskoeffizient rho und lass die Berechnungen von einer Software erledigen.

Mit freundlichen Grüßen

PonderStibbons
"Multiple exclamation marks are a sure sign of a diseased mind." (Terry Pratchett, 'Eric').
PonderStibbons
Foren-Unterstützer
Foren-Unterstützer
 
Beiträge: 8421
Registriert: Sa 4. Jun 2011, 15:04
Wohnort: Ruhrgebiet
Danke gegeben: 25
Danke bekommen: 1723 mal in 1710 Posts

Re: Korrelation bei Ordinalskala

Beitragvon bele » So 28. Jul 2019, 19:32

Hi!

Ich spekuliere mal, dass Du mit R rechnest, dann wenn man die Standardfunktion für Spearman-Korrelationen in R benutzt, dann gibt es eine Warnmeldung bei Bindungen. War eine solche Warnmeldung vielleicht der Anlass für Deine Frage? Wenn Dich diese Warnmeldung sehr stört, dann kann man das auch trotz Bindungen verlässlich in R rechnen, dann mit den Zusatzpaketen exactRanktTests oder coin
https://cran.r-project.org/package=exactRankTests https://cran.r-project.org/package=coin
Was SPSS und die anderen bei Bindungen machen, weiß ich leider nicht.

LG,
Bernhard
----
`Oh, you can't help that,' said the Cat: `we're all mad here. I'm mad. You're mad.'
`How do you know I'm mad?' said Alice.
`You must be,' said the Cat, `or you wouldn't have come here.'
(Lewis Carol, Alice in Wonderland)
bele
Schlaflos in Seattle
Schlaflos in Seattle
 
Beiträge: 3722
Registriert: Do 2. Jun 2011, 23:16
Danke gegeben: 10
Danke bekommen: 780 mal in 770 Posts

Re: Korrelation bei Ordinalskala

Beitragvon strukturmarionette » So 28. Jul 2019, 20:26

Hi,

möglich sind auch Kreuztabellen mit Chi-Quadrat-Tests auf Unabhängigkeit zweier kategorialer Merkmale.

Gruß
S.
strukturmarionette
Schlaflos in Seattle
Schlaflos in Seattle
 
Beiträge: 3783
Registriert: Fr 17. Jun 2011, 22:15
Danke gegeben: 31
Danke bekommen: 514 mal in 511 Posts

Re: Korrelation bei Ordinalskala

Beitragvon bele » So 28. Jul 2019, 20:40

Stimmt, eine Kreuztabelle wäre auch denkbar, würde aber eine andere Fragestellung beantworten als eine Korrelationsrechnung. Wenn die Fragestellung lautet "Je mehr Nutzungsbereitschaft, umso mehr/weniger Technikinteresse", dann Korrelation. Kreuztabelle für jede Art denkbaren Zusammenhangs der nicht monoton sein muss und auch kein so schönes Zusammenhangsmaß wie einen Korrelationskoeffizienten haben muss.

LG,
Bernhard
----
`Oh, you can't help that,' said the Cat: `we're all mad here. I'm mad. You're mad.'
`How do you know I'm mad?' said Alice.
`You must be,' said the Cat, `or you wouldn't have come here.'
(Lewis Carol, Alice in Wonderland)
bele
Schlaflos in Seattle
Schlaflos in Seattle
 
Beiträge: 3722
Registriert: Do 2. Jun 2011, 23:16
Danke gegeben: 10
Danke bekommen: 780 mal in 770 Posts


Zurück zu Korrelationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste