Trend test Cochran armitage

Bivariate Korrelation, partielle Korrelation und Rangkorrelation.

Trend test Cochran armitage

Beitragvon Lauramueller98 » Do 22. Aug 2019, 22:38

Hallo zusammen,

ich bin ratlos und brauche dringend Hilfe. Den Statistiker kann ich nicht erreichen. Es handelt sich um ordinal skalierte Merkmale. Im Gründe genommen geht es um eine Darmoperation bei Patienten verschiedener Krankheitszustände (ASA I, ASA II, ASA III und ASA IV). Es geht darum zu finden ob der Krankheitszustand die Heilung einer Darmverbindung beeinflusst. Eine nicht geheilte Darmverbindung gilt als Misserfolg. Eine geheilte als Erfolg. Bei ASA I gab es keine Patienten mit Misserfolg und einen Patienten mit Erfolg. Bei ASA II gab es 3 Patienten mit Misserfolg und 15 Patienten mit Erfolg. Bei ASA III gab es 6 Patienten mit Misserfolg und 6 mit Erfolg. Bei ASA IV gab es keine Patienten in beiden Kategorien. Ich habe versucht einen online-Rechner für Chi-Tests (Cochran-Armitage Trend Test) zu benutzen. Dieser lässt aber keine Null-Werte in die Zellen eingeben :roll: . SAS kann ich nicht :oops: . Ich brauche den p-Wert um die Assoziation zu beurteilen.

Hat jemand eine Idee? Es wäre echt toll wenn einer helfen könnte!

Gruß Laura
Lauramueller98
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 22. Aug 2019, 22:17
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Trend test Cochran armitage

Beitragvon bele » Do 22. Aug 2019, 22:49

Hallo Lauramueller98,

tut es auch ein Fisher-Test in R?

R gibt es unter http://www.r-project.org als kostenlosen Download (zum Nachkochen).

Die von Dir beschriebene Kontingenztabelle erstellt man wie folgt:
Code: Alles auswählen
anastomose <- matrix(c(0,1, 3,15, 6,6, 0,0), ncol=4)
colnames(anastomose) <- c("ASA I", "ASA II", "ASA III", "ASA IV")
rownames(anastomose) <- c("Misserfolg", "Erfolg")


Die sieht dann so aus:

Code: Alles auswählen
> print(anastomose)
           ASA I ASA II ASA III ASA IV
Misserfolg     0      3       6      0
Erfolg         1     15       6      0


Das Ergebnis des exakten Tests nach Fisher:

Code: Alles auswählen
> fisher.test(anastomose)

   Fisher's Exact Test for Count Data

data:  anastomose
p-value = 0.1332
alternative hypothesis: two.sided


HTH,
Bernhard
----
`Oh, you can't help that,' said the Cat: `we're all mad here. I'm mad. You're mad.'
`How do you know I'm mad?' said Alice.
`You must be,' said the Cat, `or you wouldn't have come here.'
(Lewis Carol, Alice in Wonderland)
bele
Schlaflos in Seattle
Schlaflos in Seattle
 
Beiträge: 3508
Registriert: Do 2. Jun 2011, 23:16
Danke gegeben: 10
Danke bekommen: 721 mal in 711 Posts

Re: Trend test Cochran armitage

Beitragvon bele » Do 22. Aug 2019, 23:05

Ok, ich habe den Cochrane Armitage Test for trend auch für R gefunden. Dazu muss man erst ein Zusatzpaket vom CRAN-Server laden mit

Code: Alles auswählen
install.packages("DescTools")
library(DescTools)


dann kann man den eigentlichen Test starten:

Code: Alles auswählen
> CochranArmitageTest(anastomose)

   Cochran-Armitage test for trend

data:  anastomose
Z = 2.0499, dim = 4, p-value = 0.04037
alternative hypothesis: two.sided


Juhu, ein knapp ausreichend kleines p :!:

Viel Spaß damit,
Bernhard
----
`Oh, you can't help that,' said the Cat: `we're all mad here. I'm mad. You're mad.'
`How do you know I'm mad?' said Alice.
`You must be,' said the Cat, `or you wouldn't have come here.'
(Lewis Carol, Alice in Wonderland)
bele
Schlaflos in Seattle
Schlaflos in Seattle
 
Beiträge: 3508
Registriert: Do 2. Jun 2011, 23:16
Danke gegeben: 10
Danke bekommen: 721 mal in 711 Posts

folgende User möchten sich bei bele bedanken:
Lauramueller98

Re: Trend test Cochran armitage

Beitragvon PonderStibbons » Fr 23. Aug 2019, 14:57

Die ASA Stadion sind ordinal, oder? Das als kategorial zu behandeln, wäre Informationsverlust. Um zu beurteilen, ob zwischen outcome und Zustand ein Zusammenhang besteht, kann man einen U-Test rechnen, mit Erfolg/Misserfolg als Gruppierungsvariable.

Mit freundlichen Grüßen

PonderStibbons
"Multiple exclamation marks are a sure sign of a diseased mind." (Terry Pratchett, 'Eric').
PonderStibbons
Foren-Unterstützer
Foren-Unterstützer
 
Beiträge: 8054
Registriert: Sa 4. Jun 2011, 15:04
Wohnort: Ruhrgebiet
Danke gegeben: 25
Danke bekommen: 1651 mal in 1638 Posts

Re: Trend test Cochran armitage

Beitragvon bele » Fr 23. Aug 2019, 15:43

Hallo PonderStibbons!

Das mit dem Informationsverlust war mein Fehler beim Fisher-Test. Der von Lauramueller98 vorgeschlagene Test berücksichtigt das ordinale Niveau. Wikipedia schreibt:
The Cochran–Armitage test for trend,[...], is used in categorical data analysis when the aim is to assess for the presence of an association between a variable with two categories and an ordinal variable with k categories. It modifies the Pearson chi-squared test to incorporate a suspected ordering in the effects of the k categories of the second variable.


Es ist ja auch passend, dass der Fisher-Test ohne die ordinale Information nicht-signifikant, der Cochran-Armitage-Test mit der zusätzlichen Information über das ordinale Niveau aber doch signifikant wird.

Lieben Gruß,
Bernhard
----
`Oh, you can't help that,' said the Cat: `we're all mad here. I'm mad. You're mad.'
`How do you know I'm mad?' said Alice.
`You must be,' said the Cat, `or you wouldn't have come here.'
(Lewis Carol, Alice in Wonderland)
bele
Schlaflos in Seattle
Schlaflos in Seattle
 
Beiträge: 3508
Registriert: Do 2. Jun 2011, 23:16
Danke gegeben: 10
Danke bekommen: 721 mal in 711 Posts

folgende User möchten sich bei bele bedanken:
Lauramueller98

Re: Trend test Cochran armitage

Beitragvon Lauramueller98 » Fr 23. Aug 2019, 16:56

Lieber Bernhard,

Du bist ein Lebensretter. Vielen vielen Dank.

LG Laura
Lauramueller98
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 22. Aug 2019, 22:17
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post


Zurück zu Korrelationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron