Reliabilität/Validität bei 3 Messungen zu 2 Messzeitpunkten

Reliabilität/Validität bei 3 Messungen zu 2 Messzeitpunkten

Beitragvon anmuehlchen » Mo 14. Mai 2018, 13:59

Hallo liebe Statistiker,

ich komme leider nicht mit der statistischen Auswertung meiner Studie weiter, daher wende ich mich in meiner Not an euch.
Folgende Aussgangslage liegt vor:

Ich möchte untersuchen, wie genau ein neu entwickelter Bewegungssensor für Kniepatienten im Vergleich zum Goldstandard misst.
Das Test-Retest-Design sieht dabei wie folgt aus:

1. Messtag: Linkes Bein - Rechtes Bein - Rechtes Bein - Linkes Bein
2. Messtag: Rechtes Bein - Linkes Bein

Bei jeder Messung wurden jeweils fünf Tests durchgeführt.
Ich habe also für jedes Bein und jeden Test imsgesamt sechs Messreihen (Bewegungssensor vs. Goldstandard).

Beispiel:
Winkelmessung linkes Bein: 1. Messtag, 1. Messung: 110° vs. 100° (+10°)/ 1. Messtag 2. Messung: 112° vs. 105°(+7°)
2. Messtag: 115° vs. 100°(+15°)

Soweit ich weiß, muss ich für die Berechnung der Validität den Korrelationskoeffizienten zwischen allen drei Messdifferenzen (+10°,+7°,+15°) berechnen.

Bei der Reliabilitätsanalyse bin ich mir aber unsicher. Muss ich, um das Test-Retest-Szenario aufrechtzuerhalten, Messung 1 und 2 vom ersten Messtag zusammenfassen, um sie mit der Messung vom zweiten Messtag vergleichen zu können? Und verwende ich für die Berechnung die Differenzen (10,7,15) oder die gesamte Messreihe (110 vs. 100, 112 vs. 105, 115 vs. 100)?

Mich irrtiert die Vorgabe der zweiten Messung am ersten Messtag und weiß nicht, wie ich die in der Berechnung verwenden darf. Es sind ja streng genommen keine drei Messzeitpunkte oder?

Ich hoffe ich konnte euch mein Anliegen halbwegs verständlich rüberbringen und jemand hat vielleicht einen Tipp für mich.

Vielen, vielen Dank schonmal!
anmuehlchen
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 14. Mai 2018, 13:58
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Reliabilität/Validität bei 3 Messungen zu 2 Messzeitpunk

Beitragvon strukturmarionette » Mo 14. Mai 2018, 15:10

N?
strukturmarionette
Schlaflos in Seattle
Schlaflos in Seattle
 
Beiträge: 3842
Registriert: Fr 17. Jun 2011, 22:15
Danke gegeben: 31
Danke bekommen: 524 mal in 521 Posts

Re: Reliabilität/Validität bei 3 Messungen zu 2 Messzeitpunk

Beitragvon anmuehlchen » Mo 14. Mai 2018, 15:21

strukturmarionette hat geschrieben:N?


N=30
anmuehlchen
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 14. Mai 2018, 13:58
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Reliabilität/Validität bei 3 Messungen zu 2 Messzeitpunk

Beitragvon strukturmarionette » Di 15. Mai 2018, 04:21

Hi,

Ich möchte untersuchen, wie genau ein neu entwickelter Bewegungssensor für Kniepatienten im Vergleich zum Goldstandard misst.

- Dann kämen deskriptive Vergleiche und soviele T-Tests für abh Stichproben in Frage wie es Messreihen zu vergleichen gibt oder nichtparametrische Pendants dazu.
- Mit Validität od Reliabilität hat das aber nichts zu tun.

Gruß
S.
strukturmarionette
Schlaflos in Seattle
Schlaflos in Seattle
 
Beiträge: 3842
Registriert: Fr 17. Jun 2011, 22:15
Danke gegeben: 31
Danke bekommen: 524 mal in 521 Posts

Re: Reliabilität/Validität bei 3 Messungen zu 2 Messzeitpunk

Beitragvon anmuehlchen » Di 15. Mai 2018, 10:00

Vielen Dank für deine Nachricht!

Kann ich anhand der deskriptiven Vergleiche und t-Tests denn Aussagen über die Reliabilität/Validität des Messinstruments treffen?
Ich war der Annahme, dass ich das nur über Reliabilitätsanalyse bzw. Korrelationsanalysen (Validität) machen kann.

Danke und beste Grüße!

strukturmarionette hat geschrieben:Hi,

Ich möchte untersuchen, wie genau ein neu entwickelter Bewegungssensor für Kniepatienten im Vergleich zum Goldstandard misst.

- Dann kämen deskriptive Vergleiche und soviele T-Tests für abh Stichproben in Frage wie es Messreihen zu vergleichen gibt oder nichtparametrische Pendants dazu.
- Mit Validität od Reliabilität hat das aber nichts zu tun.

Gruß
S.
anmuehlchen
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 14. Mai 2018, 13:58
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Reliabilität/Validität bei 3 Messungen zu 2 Messzeitpunk

Beitragvon PonderStibbons » Di 15. Mai 2018, 10:09

Ist außerdem auch hier in (Doppel-)Arbeit.
PonderStibbons
Foren-Unterstützer
Foren-Unterstützer
 
Beiträge: 8771
Registriert: Sa 4. Jun 2011, 15:04
Wohnort: Ruhrgebiet
Danke gegeben: 28
Danke bekommen: 1829 mal in 1816 Posts


Zurück zu Reliabilitätsanalyse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast